Anzeige

Baden-Württemberg: Meisterprämie soll Nachwuchs sichern

Stuttgart (dpa). - Mit Prämien für neue Handwerksmeister will Baden-Württemberg dem Mangel an Fachkräften begegnen und mehr junge Leute für eine Ausbildung in einem Handwerksberuf begeistern. Künftig soll jeder, der erfolgreich die Meisterprüfung ablegt, einmalig 1500 Euro erhalten, wie das Wirtschaftsministerium und der Handwerkstag kürzlich in Stuttgart mitteilten. Damit sollten einerseits Engagement und Leistung des Nachwuchses gewürdigt werden, andererseits aber auch die hohen Kosten für die Meisterausbildung zumindest zum Teil ersetzt werden, betonten Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) und Handwerkspräsident Rainer Reichhold. Die Prämie wird vom 1. Mai an, aber rückwirkend zum 1. Januar gezahlt. 5,5 Millionen Euro im Jahr stehen dafür im Landeshaushalt zur Verfügung. Eine weitere Million Euro soll für eine sogenannte Meistergründungsprämie bereitgestellt werden, die voraussichtlich im dritten Quartal eingeführt werden soll.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel