Anzeige

Bestens gerüstet für den kommenden Winter

Rad- und Teleskoplader erweisen sich als wahre Multitalente

Der nächste Winter kommt bestimmt: Ausgerüstet mit einer Schneefräse trotzt der 8105 aus dem Hause Kramer den widrigen Wetterbedingungen und sorgt für geräumte, schneefreie Wege. Dank der Vielzahl an verschiedensten Anbaugeräten sind die Rad- und Teleskoplader von Kramer inzwischen zu wahren Multitalenten geworden. Für die verschiedensten Einsatz- und Branchenbereiche lassen sich die Maschinen ausstatten und haben sich vom reinen Transportgerät zu einem wirtschaftlich einsetzbaren Vier-Jahreszeiten-Geräteträger entwickelt.

Pfullendorf (ABZ). – Der Winterdienst ist in Deutschland verpflichtend, sowohl für Kommunen, Unternehmen wie auch Privatpersonen. Spätestens wenn die Temperaturen sinken und so manche Herzen bei Schneefall höher schlagen, wird es Zeit, sich um den Winterdienst zu kümmern. Dank der Vielzahl an verschiedensten Anbaugeräten sind die Rad- und Teleskoplader von Kramer inzwischen zu wahren Multitalenten geworden. Für die verschiedensten Einsatz- und Branchenbereiche lassen sich die Maschinen ausstatten und haben sich vom reinen Transportgerät zu einem wirtschaftlich einsetzbaren Vier-Jahreszeiten-Geräteträger entwickelt. Die Radlader, Teleradlader oder Teleskoplader lassen sich perfekt für den Winter ausrüsten, sodass der Winterdienst kein Problem darstellt.

Eine der Hauptaufgaben der Maschinen dabei ist die schnellstmögliche Räumung von Straßen und Parkplätzen innerhalb der jeweiligen Gemeinden sowie von Verbindungsstraßen. Die meisten Maschinen werden dabei täglich zwischen 8 und 10 Std. eingesetzt und sind aus dem Winterdienst kaum mehr wegzudenken. Selbst bei härtesten Winterbedingungen sind die Rad- und Teleskoplader von Kramer ein verlässlicher Partner: Durch den dynamischen Allradantrieb überzeugen die Maschinen mit einem Lenkwinkel von 2x 40° mit höchster Wendigkeit auf engstem Raum. Glatte und vereiste Straßen stellen keine Herausforderung dar, der starre Rahmen und die Allradlenkung verleihen Stabilität und ermöglichen ein sehr präzises Arbeiten. Die beiden Anbauräume ermöglichen den optimalen Einsatz: Ob Schneeräumschild und Salzstreuer oder auch Schneefrässchleuder, beinahe alle Winterdienst-Anbaugeräte machen die Kramer Rad- und Teleradlader zum vielseitigen und zuverlässigen Partner im Winterdienst. Optimale Voraussetzungen für eine schnellstmögliche Räumung von Straßen, Parkplätzen oder Verbindungsstraßen, bietet das stufenlos verstellbare ecospeed-Schnellganggetriebe bis 40 km/h der 8er-Serie.

Große Standsicherheit, selbst bei schlechten Wetterbedingungen – der 5065 beim Schneeräumen.

Dieses verleiht dem Radlader sowohl eine optimale Zugkraft, als auch einen geringeren Verbrauch von Treibstoff. Bei einem täglichen Einsatz zwischen 8 bis 10 Std., schneefallbedingt oft auch nachts, an Feiertagen oder am Wochenende, ist nicht nur das Getriebe, sondern auch die Kabine bedeutend. Die 8er-Premiumreihe verfügt über ein großes Kabinenvolumen, mit optimalen Platzverhältnissen und bestem Komfort. Mittels der großflächigen Verglasung wird eine hervorragende Rundumsicht gewährleistet, wodurch eine permanente Sicht auf das Arbeitsumfeld und die jeweiligen Anbaugeräte garantiert ist. Optional tragen Sitzheizung, Klimaanlage oder die Zusatzheizung inkl. Motorvorwärmung zu angenehmen Arbeiten im Winter bei. Für zusätzliche Sicherheit dient u. a. der beidseitige Ein- und Ausstieg zur verkehrsabgewandten Seite hin.

Kramer bietet serienmäßig bzw. optional einige Sonderausstattungen, die Voraussetzung für den Betrieb vieler Anbaugeräte sind. Es handelt sich hierbei bspw. um zusätzliche Hydraulikleistung (Powerflow), Constant Speed Drive, Handgas, Laststabilisator, Schwimmstellung, die Vorwärmung für Hydrauliköl und Kraftstoff, Rückspiegelheizung, Standheizung, Warnstreifen (nach DIN 30710) u. v. m. Ob Schneeräumschild, Salzstreuer oder Schneefrässchleuder – auch im Winterdienst bieten die Kramer Maschinen eine Vielzahl an Lösungen für ihre Winterarbeiten. Mittels der hydraulischen Schnellwechseleinrichtung lassen sich die verschiedenen Anbaugeräte bequem vom Fahrersitz aus wechseln.

Durch ihre Optionsvielfalt können die Teleskoplader mit einem großen Einsatzspektrum punkten. Im Winter ist der Teleskoplader nicht nur für die Räumung der Straßen und Parkplätze geeignet, sondern ist auch ein verlässlicher Partner beim Befüllen der Streufahrzeuge oder mit einem Salzschieber versehen zum Handling der Salzvorräte einsetzbar. Ausgestattet mit dem intelligenten Fahrerassistenzsystem "Smart Handling", wird verhindert, dass Lasten in den Überlastbereich gelangen. Das Umkippen der Maschine in Längsrichtung wird somit verhindert. Dank des hydraulischen Schnellwechselsystems lassen sich die unterschiedlichsten Anbaugeräte innerhalb von wenigen Sekunden an- und abkoppeln. Durch die beiden Anbauräume werden max. Leistung im Räumeinsatz ermöglicht. So ist man im Winter dank höhenverstellbarer Anhängekupplung, kommunaler Winterbereifung sowie diversen Anbaugeräten wie Schneeräumschild und Salzstreuer, Kehrmaschine oder Salzschieber, bestens für die anfallenden Arbeiten vorbereitet. Insgesamt bietet Kramer 13 Radlader mit einem Schaufelinhalt zwischen 0,25 und 1,55 m³ und einer Kipplast zwischen 1080 und 6100 kg an. Das Teleskopladersegment umfasst zwölf Modelle mit einer Stapelhöhe zwischen 4,5 und 9 m.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel