Anzeige

Dank intelligenter Maschinenkontrolle

Bagger verhindert überflüssigen Materialabtrag

Komatsu, Bagger und Lader, Erdbau und Grundbau

Dank intelligent Machine Control kann der Fahrer sich im PC210LCi-10 voll auf seinen Einsatz konzentrieren und läuft nicht Gefahr zu viel Material abzutragen.

VILVOORDE/BELGIEN (ABZ). - Komatsu Europe International n. v. stellt den PC210LCi-10 Hydraulikbagger auf dem europäischen Markt vor. Der PC210LCi-10 ist weltweit der erste Bagger, der mit intelligent Machine Control und dem Maschinenführungssystem von Komatsu ausgerüstet ist.

Sämtliche Systeme sind laut Hersteller hervorragend auf die gewohnten Qualitätskomponenten eines Standard-PC210LC-10 abgestimmt.

Dank der hervorragenden Steuerfunktionen, so das Unternehmen, müsse auch der unerfahrene Fahrer nicht fürchten, zu viel Material abzutragen oder das Zielprofil zu beschädigen.

Der PC210LCi-10 bringe damit höchste Präzision auf die Baustelle und ermögliche unter Berücksichtigung optimierter Sicherheitsstandards beträchtliche Effizienzsteigerung, sowohl bei Grab- als auch Abzieharbeiten.

"Diese neueste Komatsu-Technologie stellt eine revolutionäre Entwicklung für die Nutzung von Hydraulikbaggern in den nächsten Jahren dar", erklärt Mal McCoy, Produktmanager für Hydraulikbagger und intelligente Maschinensteuerungstechnologie. "Mit dem PC210LCi-10 kann der Fahrer bei erstaunlich geringem Aufwand ein hervorragend genaues Ergebnis erzielen."

Die Nettomotorleistung des PC210LCi-10 beträgt 123 kW bei 2000 U/min und sein Betriebsgewicht liegt je nach Ausstattung zwischen 22 620 kg bis 23 480 kg. Weitere technische Daten entsprechen denen des PC210LC-10.

Bei dem weltweit ersten Bagger mit intelligent Machine Control wird ein zu tiefes Eindringen des Löffels über das Zielprofil hinaus verhindert, indem die Löffelkante in Echtzeit in Relation zur Maschinenposition und den Geländeplandaten gesteuert wird. Die Position der Löffelkante wird dem Fahrer in Echtzeit auf dem 12,1"-Farbmonitor angezeigt – ein entscheidender Vorteil gegenüber herkömmlichen Sensorsystemen mit verzögerter Datenausgabe.

Intelligent Machine Control von Komatsu gehört zur Standardausrüstung und umfasst Hydraulikzylinder mit Hubwegsensoren für Ausleger, Stiel und Löffel. Es wurde zur hochpräzisen Echtzeitpositionierung der Löffelkante entwickelt. Die inertiale Messeinheit (IMU+) ermöglicht die exakte Ausrichtung der Maschine und ermittelt aus den Daten von Drehraten- und Beschleunigungssensoren den aktuellen Maschinenwinkel. Leistungsstarke GNSS-Empfänger-Antennen empfangen die Satellitensignale zur Echtzeit-Positionsbestimmung der Maschine.

Dank intelligent Machine Control kann der Fahrer sich im PC210LCi-10 voll auf seinen Einsatz konzentrieren und läuft nicht Gefahr zu viel Material abzutragen. Akustische Signale sowie die Winkel- und Balkenanzeige auf dem Farb-Touchscreen liefern wertvolle Informationen, wodurch präzises Arbeiten zum Kinderspiel wird. Der aktuelle Arbeitsfortschritt, eine vergrößerte Darstellung für Abzieharbeiten sowie eine 3D-Anzeige aus der Vogelperspektive können gleichzeitig am Monitor dargestellt und/oder individuell durch den Fahrer angepasst werden.

Durch die Darstellung von 3D-Daten auf dem Monitor der Steuereinheit können Absteckarbeiten und die Nachkontrolle auf der Baustelle deutlich reduziert oder überflüssig gemacht werden. Die Sicherheit wird dadurch nachhaltig erhöht, da auf der Baustelle und nahe der Maschine weniger Personal benötigt wird.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++198&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel