Anzeige

Erde und Recyclingmaterial

Materialaufbereitung vor Ort reduziert Kosten

Zemmler, Baustellen, Apolczer Baumaschinen, Erdbau und Grundbau, Recycling und Entsorgung

Helmut Apolczer (l.) und Jürgen Lauer, Inhaber der Lauer Erd- und Pflasterbau aus Auerbach vor der MS 1600 von Zemmler.

AUERBACH (ABZ). - Der aufwendige Abtransport von ausgebautem Material und die Anlieferung von aufbereiteten Materialien von und zu den Baustellen ist immer mit hohen Transportkosten und den Ertrag schmälernden Einkäufen von aufbereiteten Materialien verbunden. Auch die Zwischenlagerung auf dem eigenen Materiallager beengt die Lagerverhältnisse und die Aufbereitung durch Fremdfirmen ist mit hohen Kosten verbunden.

Dies hat auch Jürgen Lauer, Inhaber der Lauer Erd- und Pflasterbau aus Auerbach deutlich erkannt. Bei seiner Suche nach wirtschaftlichen Lösungen wurde er auf die Trommelsiebanlagen der Firma Zemmler aufmerksam. Dieser Hersteller von großen leistungsstarken Doppeltrommelsiebanlagen hat eine kleine und doch leistungsfähige Trommelsiebanlage für den Baustelleneinsatz bei geringem Platzbedarf, die MS 1600, entwickelt und erstmals in Deutschland dem Fachpublikum auf der GaLaBau 2012 vorgestellt.

Diese 3,5 t schwere, radmobile, Anlage besticht durch Ihre hohe Bandbreite in der Aufbereitung verschiedener Materialien. Humus, Erdaushub, Sand, Kies, gebrochenes Recyclingmaterial, Kompost und Hackschnitzel lassen sich absieben und aufbereiten. Mit entsprechender Siebbestückung lassen sich in einem Arbeitsgang durch die Doppeltrommel der Siebanlage drei Fraktionen in einem Arbeitsgang erzeugen. Körnungen von 0-2 bis 80 mm plus Überkorn lassen sich mit einer Durchsatzleistung bis max. 30 m³/h in bester Qualität herstellen.

Der standardmäßige elektrische Antrieb der Anlage erfolgt geräuscharm durch direkten Stromanschluss (16 A) oder durch ein optional eingebautes Stromaggregat.

Dieses Leistungsspektrum sowie die leichte Transportierbarkeit durch das geringe Maschinengewicht (3,5 t) und die sich daraus ergebenden Anwendungs- und Kostenvorteile haben Jürgen Lauer und auch das jüngste Mitglied im Unternehmen überzeugt. Nach einer kurzen Testphase und informativen Gesprächen mit dem regionalen Vertriebspartner von Zemmler in Bayern, der Apolczer Baumaschinen GmbH, wurde die MS 1600 bestellt und konnte nach der Auslieferung diese überlegte unternehmerische Entscheidung in den darauf folgenden Einsätzen bereits bestätigen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=201++198++211&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel