Anzeige

"Gerne wieder"

Bewährte Brechanlage durch baugleiches Neugerät ersetzt

Die neue Powerscreen Chieftain 1700 3-Deck bei der Brockmann Recycling GmbH.

Nützen (ABZ). – Nach neun erfolgreichen Arbeitsjahren und mehr als 8000 hart geleisteten Betriebsstunden ersetzt ein Nachfolgemodell die bewährte Siebtechnik im Recyclingzentrum Nützen. Schon vor zehn Jahren befasste man sich im Hause Brockmann intensiv mit der Thematik, aus den jährlich anfallenden Ziegel- und Betonschuttmengen höherwertigere Produkte herzustellen. Damals sollten eine bessere Unabhängigkeit vom Massenmarkt erreicht und gleichzeitig bessere Verkaufserlöse für hochwertige Sekundärbaustoffe erzielt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden mit einer raupenmobilen Anlagenkombination, bestehend aus Backenbrecher Terex-Pegson "XR 400" und Siebanlage Powerscreen "Chieftain 1400" Mineralgemische 0 bis 32 mm und 0 bis 45 mm produziert. Es gab allerdings zunehmend Probleme bei der Vermarktung der Produkte im wasserungebundenem Wegebau, u. a. auch, weil die Materialien nicht ausreichend von Eisenbestandteilen, insbesondere von Kleinteilen wie Schrauben und Nägeln, befreit waren. Nach Prüfung des Marktes und internen Beratungen entschloss man sich, zukünftig vermehrt auf die Vermarktung im Garten- und Landschaftsbau und bei Privatkunden zu setzen, was wiederum die Siebung der Mineralgemische in mehrere Fraktionen erforderte. Vertrauensvoll wurden die Aufbereitungsspezialisten von Christophel aus Lübeck hinzugezogen, um gemeinsam eine optimale Lösung zu erarbeiten. Seit Sommer 2008 arbeitete als Ergebnis eine Powerscreen "Chieftain 1700 3-Deck" zur Klassierung hinter dem Backenbrecher. Ausgestattet mit permanentmagnetischen Antriebstrommeln in den Austragsbändern konnte diese Maschine die Körnungsfraktionen optimal von jeglichen Eisenanteilen befreien. Mit dem nun produzierten Brechsand und den drei Körnungsfraktionen wurden neue Kundenkreise erschlossen; die durchschnittlichen Verkaufserlöse wurden deutlich verbessert.

Nach nunmehr neun Einsatzjahren und 8000 Bh, war es für Dirk Brockmann im Frühjahr an der Zeit, die "Chieftain 1700" durch ein baugleiches Neugerät zu ersetzen. Die wuchtige Anlage verfügt über einen 8 m³ Aufgabebunker mit regelbarem Bandabzug, von dem das Aufgabegut über ein Steigband dem Siebkasten zugeführt wird. Der 3-Deck-Siebkasten hat im Ober- und Mitteldeck eine Siebfläche von 4800x 500 mm und ist jeweils mit quer gespannten Quadratmaschensieben ausgestattet. Im 4300 x 1500 mm großen Unterdeck sind zwei längs gespannte Harfensiebe eingebaut, deren optimale Vorspannung durch die hydraulische Siebspannvorrichtung sichergestellt wird. Das Heckband zum Austrag der Sandfraktion lässt sich zum Siebwechsel im Unterdeck auf Bodenniveau absenken. Ober- und Mitteldeck sind von der umlaufenden Wartungsbühne sehr gut zugänglich. Über drei hydraulisch faltbare Seitenaustragsbänder werden die Körnungsfraktionen aufgehaldet und zusätzlich durch die wieder eingebauten magnetischen Antriebstrommeln von FE-Störstoffen gänzlich befreit. Der dieselhydraulische Antrieb der Anlage wird von einem Cat-Motor mit 98kW und Hydraulikkomponenten namhafter Hersteller bewerkstelligt. "Die damals getroffene Anlagenauswahl hat sich vollumfänglich als richtig erwiesen, und ich habe deshalb gerne wieder eine Powerscreen-Anlage von Christophel gekauft", so das positive Resümee von Dirk Brockmann.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=163&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel