Gerüstbauer: 5,1 Prozent mehr Lohn

Frankfurt am Main (ABZ). – Die rund 36.000 Beschäftigten im Gerüstbauhandwerk bekommen ab Oktober dieses Jahres mehr Geld. So erhöht sich der Stundensatz um 2,5 Prozent auf 17,47 Euro, ein Jahr später gibt es eine weitere Steigerung um 2,5 Prozent, so dass der Stundenlohn dann bei 17,91 Euro liegt. Der Mindestlohn wird am 1. Oktober um 0,35 Euro auf 12,55 Euro heraufgesetzt, ein Jahr später beträgt er 12,85 Euro. Auch die Ausbildungsvergütungen wurden entsprechend angehoben. Darauf haben sich die Arbeitgeber und die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) jüngst geeinigt. "Mit diesem guten Tarifergebnis haben wir einen ordentlichen Reallohnzuwachs für die Gerüstbauer erzielt. Insgesamt 5,1 Prozent mehr Einkommen in der Tasche kann sich sehen lassen", sagt Carsten Burckhardt, im IG Bau Bundesvorstand zuständig für die Bauwirtschaft und die Handwerkspolitik.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Elmshorn  ansehen
Leitung (w/m/d) des Fachdienstes..., Ratzeburg  ansehen
Ingenieur (m/w/d) für Baumaßnahmen im Bestand (EG..., Zeven  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen