Gewässerschutz dank dichter Betriebsflächen

Ableitflächensystem erhält DIBt-Zulassung

Die Anlagenkomponenten des NeutraDens-Systems werden in güteüberwachter Fertigteilbauweise hergestellt und können vor Ort schnell und kostengünstig montiert werden.

Donaueschingen (ABZ). – Das Ableitflächensystem NeutraDens, mit dem Abwässer von Betriebsflächen, auf denen wassergefährdende Stoffe anfallen, zuverlässig zurückgehalten oder abgeleitet und behandelt werden können, hat vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) die bauaufsichtliche Zulassung erhalten. Mit dem NeutraDens-Baukastensystem stehen mehr als 20 verschiedene Platten-, Rinnen-, Ablauf- und Bordsteinelemente zur Verfügung, die eine Vielzahl individueller Geometrien von Flächen und Flüssigkeitsleitungen ermöglichen.

Zum Schutz von Boden und Grundwasser schreibt der Gesetzgeber eine absolut flüssigkeitsdichte Versiegelung für besonders umweltsensible Flächen vor. Für Anlagen zur Herstellung, Behandlung und Verwendung wassergefährdender Stoffe sowie für Lager-, Abfüll- und Umschlagsanlagen sind Abdichtungssysteme gefordert, die nicht nur flüssigkeitsdicht sind, sondern auch hohen dynamischen Belastungen standhalten.

Die NeutraDens-Betonelemente können mit ebenfalls bauaufsichtlich zugelassenen Mall-Abscheidern kombiniert werden und garantieren so auch eine umweltgerechte Abwasserbehandlung. Durch eine optimale Fugenausformung können die Betonelemente bereits zwei Tage nach dem Verfugen problemlos befahren werden. Die Zulassung mit der Nummer Z-74.3-140 kann im Internet unter www.mall.info/neutradens heruntergeladen werden.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel