Anzeige

Grundsteinlegung für Stuttgart 21 - Grube: Keine Kostenexplosion

Stuttgart (dpa). – Bahnchef Rüdiger Grube hat bei der Grundsteinlegung für das Bahnprojekt Stuttgart 21 Vorwürfe einer Kostenexplosion zurückgewiesen. Zwar seien bei der jüngsten Bestandsaufnahme neue Kostenrisiken entdeckt worden, doch dafür gebe es genügend Vorsorge. „Selbst wenn alle Risiken eintreten, bliebe Stuttgart 21 im Rahmen von 6,5 Mrd. Euro“, betonte er in Stuttgart. Die Grundsteinlegung war der Startschuss für das Fundament des neuen Tiefbahnhofs, der seit Februar 2010 im Bau ist. Unmittelbar vor der Feier war ein Prüfbericht des Bundesrechnungshofes bekannt geworden, der dem Bundesverkehrsministerium attestiert, das Bahnprojekt nicht angemessen zu kontrollieren und mögliche „bedeutende finanzielle Risiken für den Bundeshaushalt“ hinzunehmen. 

Anzeige