Anzeige

Kobelco

Neue Midibagger werden gezeigt

Der Midibagger SK75SR-7 wurde vor Kurzem auf dem Markt eingeführt.

Almere/Niederlande (ABZ). – Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Baggern mittlerer Größe in Europa hat Kobelco Construction Machinery Europe B. V. (KCME) kürzlich die SK75SR-7 und SK85MSR-7 auf den Markt gebracht. Diese Midi-Maschinen würden im Vergleich zu den Vorgängermodellen eine besonders gute Leistung, höhere Effizienz und Produktivität mit mehr Kraft und höherer Geschwindigkeit bieten, so der Hersteller. Zudem würden die Fahrerkabinen zu den fortschrittlichsten ihrer Klasse gehören. Mehrere Jahre Forschung und Entwicklung sowie wertvolle Rückmeldungen aus dem europäischen Markt zu den bisherigen Modellen SK75SR-3 und SK85MSR-3 hätten zu den Verbesserungen geführt. Bspw. wurde der Abstand zwischen dem Oberwagen und dem Fahrwerk um 20 mm vergrößert, um Beschädigungen durch Steine zu verringern und die Planierschild-Geometrie der Maschinen wurde verbessert, um den Einsatz in bergigen Regionen zu erleichtern.

Weitere wichtige Verbesserungen für die Gesamtleistung der Maschinen sind eine um 15 % verkürzte Grabzykluszeit und eine um 37 % verbesserte Stiel-Grabgeschwindigkeit für mehr Produktivität sowie eine um 23 % höhere Motorleistung. Darüber hinaus wurde die Losbrechkraft der Maschine um mehr als 14 % von 52,7 auf 60,3 kN gesteigert und damit mehr Kraft für die Arbeit bei hartem Boden erreicht.

Mit ihren kurzen Radien würden sich die Modelle SK75SR-7 und SK85MSR-7 gut für Arbeiten auf Baustellen mit beengten Platzverhältnissen eigenen, wie z. B. in Wohngebieten, so der Hersteller. Durch die Integration eines iNDr-Systems sei die Maschine für den städtischen Einsatz noch besser geeignet. Diese Abkürzung stehe für "Integrated Noise and Dust Reduction Cooling System". Dies sei ein Verfahren zur Lärmunterdrückung, das darüber hinaus eine gute Motorkühlung, verbesserte Zuverlässigkeit und minimale Stillstandszeiten ermögliche.

Im Hinblick auf die Kraftstoffeffizienz hätten die Modelle SK75SR-7 und SK-85MSR-7 drei Arbeitsmodi, mit denen das Arbeitsvolumen mit einem optimalen Kraftstoffverbrauch in Einklang gebracht werden könne. Der H-Modus werde für schwere Arbeiten verwendet, der S-Modus für normale Arbeiten und der Eco-Modus zum Priorisieren der Kraftstoffeffizienz gegenüber dem Arbeitsvolumen. Über das 10-xyz-Farb-Multifunktionsdisplay in der Kabine, das auch das größte seiner Klasse sei, könnten der Kraftstoffverbrauch überwacht und der Arbeitsmodus gewechselt werden. Der SK75SR-7 und der SK85 MSR-7 würden Kobelcos Bekenntnis zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks unterstützen und die EU-Abgasnorm der Stufe 5 erfüllen.

Die Kabine des SK75SR-7 und SK-85 MSR-7 sei vergrößert, Komfort und die Sicherheit des Bedieners verbessert worden. Kobelco installiere serienmäßig einen beheizbaren Grammer-Sitz mit Luftfederung, um eine gute Stoßdämpfung und einen hohen Fahrerkomfort zu gewährleisten. Die Armlehnen und der Joystick würden sich mit dem Sitz bewegen. Die Bedienhebel könnten ebenfalls horizontal verschoben werden.

Die Rops- und Fops II-kompatible Kabine ermögliche mehr Fahrersicherheit, die LED-Arbeitsscheinwerfer sowie die Rückfahr- und Seitenkameras würden eine gute Sicht auf der Baustelle gewährleisten. Alle wartungsrelevanten Elemente befänden sich zum leichten Zugriff auf der rechten Seite der Maschine. Das Fops II-Frontschutzgitter könne für die Fensterreinigung geöffnet werden. Der SK75SR-7 ist mit einem konventionellen Mono-Ausleger oder einem verstellbaren Offset-Ausleger erhältlich. Der SK85MSR-7 ist mit einem Schwenk-Ausleger ausgestattet und auch mit einem Verstellausleger erhältlich. Durch diese spezielle zweiteilige Ausleger-Konfiguration können die Fahrer über einen großen Einsatzbereich arbeiten, erläutert der Hersteller. Gleichzeitig würden ein sanfter Hydraulikbetrieb, eine hohe Leistung und eine verbesserte Kraftstoffeffizienz mehr Grabraum innerhalb derselben Fläche bieten.

Zur Einführung der neuen SK75SR-7 und SK85MSR-7 sagte Peter Stuijt, der Product Marketing Manager von KCME: "Es gibt einen wachsenden Markt für Midi-Maschinen (unter 10 t), insbesondere in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien, Norwegen, Schweden und den Benelux-Staaten. Vor diesem Hintergrund haben wir unsere SK75SR-7 und SK85MSR-7 über mehrere Jahre entwickelt, um der Nachfrage am Markt gerecht zu werden und die Erwartungen unserer europäischen Kunden zu übertreffen." Besucher der NordBau können die Kobelco SK75SR-7 und SK-85 MSR-7 bei F. R. Baumaschinen GmbH am Stand F-Nord-N154 (Hildesheimer Straße) sehen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel