Kommentar

Paradox

von: Robert Bachmann

Fast könnte man meinen, die Nachricht wäre neu, so vehement wiesen verschiedene Verbände aus Bau- und Immobilienbranche im Kontext der Expo-Real in München nun einmal mehr auf die paradoxe Situation hin, dass trotz ausreichend freier Flächen das Bauland in Deutschland immer knapper wird. Paradox ist das in gleich mehrfacher Hinsicht. Das Unvermögen, dort Bauland auszuweisen, wo theoretisch hinreichend Platz vorhanden ist, steht gleichsam im Missverhältnis zum enormen Bedarf an Wohnraum, auf den ebenfalls seit geraumer Zeit mit Nachdruck verwiesen wird und der auch jedem Laien nur allzu bekannt ist, der sich in den vergangenen Jahren in einer der Metropolregionen des Landes auf die Suche nach einer Wohnung begeben hat. Paradox und vor allem ärgerlich: Nicht nur der Bedarf ist da, auch das Geld und der Wille der Politik, diesen Wohnraum zu schaffen. Nachfrage und Angebot kommen plötzlich nicht mehr überein. Dabei liegt genau hier ein zentrales Problem. Als einen der maßgeblichen Gründe für den Mangel an Bauland führen Verbände und Branchenvertreter die Protestwut von Bürgern an, die neben dem einmal besetzten Wohnraum nur selten neue Wohnanlagen errichtet sehen wollen. Beispiele hierfür gab es u. a. in Frankfurt, Berlin oder Hamburg in jüngster Zeit zuhauf – allesamt Regionen, in denen der Schuh besonders drückt. Klar: Wird neben dem einmal gefundenen Eigenheim ein großer Wohnkomplex errichtet, droht der Wert der eigenen Immobilie zu sinken. Angebot und Nachfrage eben. Für Mieter jedoch ergibt der Protest für luftige Städte nur wenig Sinn. Sie müssen den Luxus mit stetig steigenden Mieten teuer bezahlen. Darüber zu klagen, ist – Sie ahnen es – reichlich paradox.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
INGENIEUR (m/W/D) Als PROJEKTLEITUNG ..., Nordenham  ansehen
Ingenieur (m/w/d), Stade  ansehen
Ingenieur (m/w/d), Stade  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen