Künstliche Intelligenz bietet Erleichterung

Zertifizierungssoftware senkt Kosten

Leipzig (ABZ). – Die Innolytics AG hat als Softwareunternehmen nach eigenen Angaben erstmals die komplexen Anforderungen der Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 vollständig digitalisiert. Damit könnten der zeitliche Aufwand und die Kosten von Unternehmen für die ISO-Zertifizierung um mehr als 80 % gesenkt werden. Zudem könnten Unternehmen in weniger als einer Stunde kostenlos überprüfen, inwieweit sie den Anforderungen des weltweit begehrtesten Gütesiegels für Kundenorientierung bereits genügen, und einen Maßnahmenplan entwickeln, um die Anforderungen der Norm in Gänze zu erfüllen.

"Alleine das Erstellen der Ist-Analyse und eines Maßnahmenplans dauerte bislang mehrere Wochen", betont Dr. Jens-Uwe Meyer, Vorstandsvorsitzender von Innolytics. "Deshalb ist unsere Technologie für Unternehmen, die sich nach ISO 9001 zertifizieren lassen möchten, eine echte Revolution. Dies wird den Markt verändern." In monatelanger Arbeit hat ein Expertenteam sämtliche der mehr als 300 Normanforderungen digitalisiert, in komplexen Algorithmen abgebildet und so einen innovativen Zertifizierungsprozess geschaffen. "Er führt die Nutzer in 45 Minuten anhand von rund 100 Fragen durch das komplexe Regelwerk", erklärt Technologievorstand Steffen Kügler. "Auf Basis der Antworten errechnen unsere Algorithmen dann, welche Anforderungen Unternehmen bereits erfüllen. Zudem listen sie die konkreten Maßnahmen und Aufgaben auf, die das Unternehmen für die Zertifizierung noch umsetzen oder erfüllen muss."

Nach weniger als einer Stunde könnten die Unternehmen also bereits beginnen, die Maßnahmen umzusetzen. Diese werden automatisch in einen Arbeitsprozess übertragen, Verantwortlichkeiten werden vergeben und Umsetzungsziele definiert. Dabei bilde die Software alle Anforderungen der ISO 9001 in einer Plattform ab: beispielsweise Dokumentenlenkung mit Freigabeprozessen, ein internes Verbesserungsmanagement, Prozessvisualisierungen, interne Audits und Management Reviews. "Unternehmen, die sich erstmals mit der ISO 9001 befassen, werden von deren Komplexität schlichtweg erschlagen", erklärt Dr. Jens-Uwe Meyer. "Das Ziel unserer Initiative ist es, diese Komplexität mit Hilfe digitaler Lösungen radikal zu vereinfachen – und zwar für Unternehmen weltweit."

Die Innolytics AG plant neben der ISO 9001 weitere Managementsysteme wie die ISO 14001 (Umweltschutzmanagement), die Anforderungen an Nachhaltigkeit sowie gesetzliche Vorschriften wie das Lieferkettengesetz zu digitalisieren. "All diese Anforderungen sind für Unternehmen komplex", erklärt Dr. Meyer. "Dabei folgen sie stets der gleichen Logik: den Ist- mit dem Sollzustand vergleichen, Maßnahmen entwickeln und umsetzen, kontrollieren und stetig verbessern." Damit interessierte Unternehmen einfach starten können, bietet Innolytics ihnen eine kostenlose Ausbildung im Qualitätsmanagement und Erstzertifizierung an. "Unternehmen, die mit unseren kostenlosen Tools den ersten Schritt gehen, erhalten von uns ein Zertifikat, das ihnen bereits die teilweise Umsetzung der ISO 9001 bestätigt", so Dr. Meyer. Dieses können sie beispielsweise für Marketingzwecke nutzen. Auch das Umsetzen der Maßnahmen mit Hilfe der Software ist für 30 Tage kostenlos. "Wir möchten es Unternehmen so einfach wie möglich machen, mit ISO 9001 zu starten", so Dr. Meyer.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Elmshorn  ansehen
Leitung (w/m/d) des Fachdienstes..., Ratzeburg  ansehen
Ingenieur (m/w/d) für Baumaßnahmen im Bestand (EG..., Zeven  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen