Anzeige

Laut Studie

Mietentwicklung wird gebremst

Berlin (dpa). – Die Mietpreisbremse mildert den Anstieg der Mieten in beliebten Wohngegenden einer Studie zufolge leicht ab. "Die durchschnittliche Mietentwicklung wird gebremst", sagte Studienautor Claus Michelsen vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Allerdings liege der Effekt nur in einer Größenordnung von 2 bis 4 %. Zugleich habe die Preisbremse dazu geführt, dass die Mieten für Neubauten stärker als zuvor anzogen.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=303++342&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 05/2019.

Anzeige

Weitere Artikel