Anzeige

Mehr Komfort und Trageakzeptanz

Serie individualisierbarer Mehrzweck-Schutzhelme optimiert

Honeywell, Baustellensicherung

Der Peak-Schutzhelm zeichnet sich laut Hersteller dank der speziell gestalteten gerippten Außenschale aus ABS-Kunststoff durch ein hohes Maß an Schlagfestigkeit und chemischer Beständigkeit sowie durch ausgezeichnete Leistungen sowohl bei hohen als auch niedrigen Temperaturen aus.

ROISSY/FRANKREICH (ABZ). - Honeywell hat seine Produktserie individualisierbarer Mehrzweck-Schutzhelme optimiert. Der Peak-Schutzhelm zeichnet sich laut Hersteller dank der speziell gestalteten gerippten Außenschale aus ABS-Kunststoff durch ein hohes Maß an Schlagfestigkeit und chemischer Beständigkeit sowie durch ausgezeichnete Leistungen sowohl bei hohen als auch niedrigen Temperaturen aus. Daher ist er ideal für den Einsatz in verschiedensten Bereichen geeignet, wie z. B. in der Öl-, Gas- und Chemieindustrie, dem Baugewerbe, in Versorgungsunternehmen und der verarbeitenden Industrie. "Da wir mit einer Vielzahl an Arbeitnehmern gesprochen haben, die Schutzhelme in extremen Umgebungen verwenden, haben wir erkannt, dass ein Produkt benötigt wird, das nicht nur extrem stabil, sondern auch bequem zu tragen ist", so Christine Mello-Blonay, Senior Product Manager für Honeywell Safety Products EMEAI. "Nachdem wir verschiedene Materialien in Betracht gezogen hatten, haben wir uns dazu entschlossen, für die neuen Peak-Schutzhelme eine gerippte ABS-Außenschale zu entwickeln, die eine extrem hohe Schlagfestigkeit und eine gute chemische Beständigkeit mit hervorragenden Leistungen bei Temperaturen von -30 °C bis +50 °C vereint."

Zusätzlich zur Entwicklung der ABS-Außenschale besitzt der Designhelm viele weitere Funktionen, die während des gesamten Tages für ausgezeichneten Komfort sorgen, sodass der Helm gerne getragen wird. Dazu gehört unter anderem das Regenschutz-Design, wodurch verhindert wird, dass der Träger bei Regen nass wird. Der Schutzhelm ist zudem mit zwei unterschiedlichen Einstellsystemen erhältlich – einem Stift- oder Drehverschluss-Kopfbandsystem. Bei beiden wird die natürliche Form des Kopfes genutzt, um einen festen, aber bequemen Halt zu gewährleisten. An den bereits vorhandenen Schlitzen können Gesichtsschutzschilde und Kapselgehörschützer angebracht und die Peak-Schutzhelme so mit weiterer persönlicher Schutzausrüstung verwendet werden. Zu den weiteren Produktmerkmalen gehören die Innenausstattung mit verstellbarem Kopfbandsystem, das in der Höhe zwischen 52 und 62 cm verstellbar ist, sowie ein austauschbares Schweißbandsystem und eine Polsterung.

Auch ästhetische Gesichtspunkte wurden bei der Entwicklung berücksichtigt. So sind die vier Schutzhelme der neuen Peak-Serie in neun verschiedenen Farben erhältlich. Für Organisationen, die den Schutzhelm mit ihrem eigenen Firmenlogo versehen möchten, bietet Honeywell ein hochauflösendes Tampondruckverfahren mit extrem haltbarer und abriebfester Tinte. Die neue Peak-Serie ist außerdem nicht nur gemäß den Anforderungen der EN397:1995 für Industrieschutzhelme, sondern zusätzlich gemäß den Anforderungen der EN50365:2002 für elektrisch isolierte Helme für den Einsatz in Niederspannungsanlagen zertifiziert.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=160&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel