Anzeige

Mithilfe des Fuhrparkmanagement-Systems FlexcavoOS

Entwendete Maschine wiedergefunden

Die Verantwortlichen und die Mitarbeitenden der Peter Gross Unternehmensgruppe sind zufrieden mit dem FlexcavoOS-System, das ihnen geholfen hat, ihre entwendete Baumaschine zurückzubekommen.

Berlin (ABZ). – Der Unternehmensverbund Peter Gross Bau erlebte im Sommer im Rhein-Main-Gebiet einen Alptraum: Ein Volvo-Radlader im Wert von mehr als 50 000 Euro verschwand über das Wochenende von der Baustelle. Mithilfe des digitalen Fuhrparkmanagement-Systems FlexcavoOS des Berliner Unternehmens Flexcavo konnten die Verantwortlichen die gestohlene Maschine aber schnell wiederfinden.

Seit mehr als 130 Jahren ist das Familienunternehmen Peter Gross Bau mit seinem breiten Tätigkeitsbereich von Hoch- über General- bis hin zum Tiefbau laut eigener Aussage einer der bekanntesten Namen in der Baubranche. Mehr als 900 Baustellen betreue die Unternehmensgruppe deutschlandweit. In Flexcavo fand Peter Gross Bau 2020 einen Partner auf Augenhöhe und lobt die Dynamik und Visionen des jungen Teams.

2020 gegründet, ist es das Ziel von Flexcavo, den Einsatz von Baumaschinen zu optimieren und die Produktivität von Bauunternehmen durch digitale Lösungen zu steigern. Peter Gross Bau habe mittlerweile mehr als 7500 Geräte mit der innovativen Software des Berliner Unternehmens ausgestattet.

"Wir sind mit Flexcavo zufrieden und freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit", betont Nikolas Sariyannis, MTA-Leiter von Peter Gross Bau – und das nicht ohne Grund, denn im vergangenen Sommer ereignete sich ein Vorfall, dessen Folgen dem Unternehmen ohne FlexcavoOS teuer zu stehen gekommen wären: An einem Montagmorgen stand ein Mitarbeiter auf einer Baustelle in Dietzenbach vor einer leeren Fläche – auf der normalerweise ein Volvo-Radlader des Typs L 30 G stehen sollte.

Sofort war klar, dass es sich um einen Diebstahl handelte. Da die entwendete Baumaschine im FlexcavoOS-System registriert war, konnten die Verantwortlichen die entsprechenden Koordinaten der Maschine, inklusive Google-Satellitenbilder, in Echtzeit nachverfolgen und auf der virtuellen Karte des Betriebssystems visualisieren. Der L 30 G wurde auf einer großen Baustelle in der Slowakei lokalisiert. Mittels der Street-View-Ansicht konnte Peter Gross Bau auch Straßennamen und Lagerhallen am Zielort identifizieren.

Anhand der erfassten Betriebsstunden hatte sich auch herausgestellt, wann die Maschine zuletzt im Einsatz war, wann sie übers Wochenende unrechtmäßig auf einen Hänger gefahren wurde und wann sie letztlich im Ausland abgeladen worden war.

Die entsprechenden Informationen gab die Firma an die Polizei weiter. Diese wiederum sendete die Daten an ihre slowenischen Kollegen, sodass die Maschine binnen kürzester Zeit sichergestellt werden konnte.

Die Erfahrung, die die Peter Gross Unternehmensgruppe machen musste, teilen einige Baufirmen, denn Diebstähle dieser Größenordnung sind leider keine Seltenheit im Baugewerbe. FlexcavoOS sorgt für eine digitale Überwachung und genaue Standortverfolgung, damit Bauunternehmen ihre Maschinenflotte immer im Blick behalten und im Notfall schnell reagieren können.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel