Anzeige

Mittelstand soll mit „Aktionsprogramm“ gestärkt werden

Berlin (dpa). – Mit Steuererleichterungen für Risikokapitalgeber, zusätzlichen Finanzquellen, weniger Bürokratie und einer Fachkräfte-Initiative soll dem deutschen Mittelstand neuer Schub verliehen werden. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und die Spitzenverbände der Wirtschaft in Berlin haben kürzlich ein „Aktionsprogramm“ vorgestellt. Teil dessen sind auch eine Bildungsoffensive zur Sicherung des Unternehmernachwuchses sowie Wege, damit auch kleinere Firmen die Chancen der Digitalisierung stärker nutzen. Der Präsident der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK), Eric Schweitzer, sagte, die weltweit einmaligen mittelständischen Strukturen verdienten auch bessere Bedingungen. Erneut forderte der DIHK-Chef wie auch Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer weitere mittelstandsfreundliche Korrekturen bei der geplanten Reform der Erbschaftsteuer. Nötig seien zudem bessere Investitionsbedingungen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel