Modell des Typs R 926

Raupenbagger hilft in der Forstwirtschaft

Frauenau (ABZ). – Der mehr als 2300 ha große Wald der Freiherrn von Poschinger in Frauenau im Landkreis Regen ist ein Ort mit Geschichte und Zukunft. Bereits seit 1605 ist der Waldbesitz entlang der Hänge des Rachels im Eigentum der Familie. Im Bestreben, einen gesunden und strukturreichen Mischwald zu erhalten, setzt die Gutsverwaltung eigenen Angaben nach auf die naturnahe und nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder.
Liebherr Bagger und Lader
Beutlhauser-Außendienstberater Herbert Fuest (v. l.), BiSt-Geschäftsleitung Barbara Stiedl, Michael Stiedl und Jürgen Stiedl und Gerhard Wilhelm, Forstbetriebsleiter Gutsverwaltung Frauenau präsentieren den Liebherr R 926 Compact. Foto: Beutlhauser

Dazu gehört auch die professionelle Pflege des 65 km langen Wegenetzes im Wald. Für die Erhaltung und Herstellung der Wege ist die Firma BiSt Tiefbau aus Böbrach zuständig. Seit kurzem wird das 30-köpfige Team tatkräftig von einem neuen Raupenbagger R 926 Compact von Liebherr unterstützt, der im Poschinger-Wald offiziell von Beutlhauser-Außendienstmitarbeiter Herbert Fuest an die BiSt-Führungsriege Barbara, Jürgen und Michael Stiedl übergeben wurde.

Dank der schwarzen Sonderlackierung ist der Bagger ein Hingucker, doch im Fokus stehen laut Beutlhauser die "inneren" Werte. So verfügt der Bagger beispielsweise über ein besonderes Schild mit Zacken, sodass Baumstämme gut bewegt werden können. "Der Einsatzbereich dieser Maschine liegt hauptsächlich im Forstwegebau und in der Walderschließung", erklärt Jürgen Stiedl. "Derzeit wird im Waldbesitz der Freiherrn von Poschinger ein Bereich mit Maschinenwegen zur Holzrückung erschlossen. In Zeiten des Klimawandels und der dadurch verursachten Waldschäden muss schnell auf Schadensereignisse wie Windwurf oder Borkenkäferbefall reagiert werden. Das gelingt nur, wenn auch Steilhänge oder blocküberlagerte Bereiche im Wald mit Maschinenwegen ausgestattet sind." "Nach der Vorführung des Liebherr R 926 Compact waren sich alle einig, dass dieses Gerät genau für diese Bedingungen die richtige Wahl ist", so Stiedl, der neben seiner Funktion als Geschäftsführer auch als Baggerfahrer im Einsatz ist und den Poschinger-Wald mittlerweile wie seine eigene Westentasche kennt. Bei der exklusiven Waldführung mit Forstbetriebsleiter Gerhard Wilhelm sei für alle Beteiligten spürbar gewesen, dass sich zwischen dem BiSt-Team und den Poschingers im Laufe der Zeit ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt hat, das auf gegenseitigem Vertrauen basiert.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen