Anzeige

Neue TC Schwenkschnellwechsler

Kinshofer passt TC-Baggerdienstgewichte an

Das Schnittmodell des TC07 offenbart den Aufbau des genialen Schwenkantriebs.

Waakirchen (ABZ). – Jeder Baggerfahrer, der an einem Planum arbeitet, das es zu begradigen gilt oder an einem geneigten Gelände, das abgezogen werden muss, weiß eine Schwenkeinrichtung wie den TC von Kinshofer zu schätzen, die sein Anbaugerät um ein Vielfaches beweglicher macht. Er kann mit einem Grabenräumlöffel etwa an einer Böschung arbeiten ohne das Trägergerät immer wieder versetzen zu müssen. Das spart Zeit und schont den Geldbeutel ebenso wie den Untergrund. Erfahrung und Innovation haben eines der fortschrittlichsten Werkzeuge für Bagger hervorgebracht – den Kinshofer TC Schwenkschnellwechsler oder Tilt Coupler. Seine kraftvollen Bewegungen werden vom integrierten Schwenkantrieb erzeugt. Schwenkwinkel von 2 x 70° bis zu echten 2 x 90° bringen einer Fülle von Anbaugeräten die erwünschte Beweglichkeit. In Kombination mit einem Schnellwechselsystem bedeutet dies laut Hersteller höchste Effizienz für jede Baustelle: Die TC Schwenkwechsler-Serie von Kinshofer wurde speziell für Bagger mit einem Dienstgewicht von 1 t bis zu 23 t entwickelt. Der Lieferumfang beinhaltet eine geschraubte obere Aufhängung, einen zylinderlosen Schwenkantrieb sowie einen unteren Schnellwechsler, wobei bei Letzterem Systeme und Versionen unterschiedlicher Hersteller erhältlich sind.

Die TC-Baggerdienstgewichte wurden jetzt angepasst und präzisiert, denn wo noch vor einigen Jahren mit max. 5 t-Minibaggern gearbeitet wurde, sind heute Bagger mit 6 t Dienstgewicht und schwerer im Einsatz: die steigenden Dienstgewichte von Baggern allgemein und die damit einhergehenden Zuwächse bei deren Reiß- und Losbrechkraft bringen bisherige Serienprodukte immer mehr an ihre Belastungsgrenzen.

Damit der Kunde mit seinem aktuellen Bagger max. Möglichkeiten nutzen kann, bietet Kinshofer bei den TCs jetzt die neue Baugröße TC07 für Minibagger mit einem Dienstgewicht von 4,3 t bis zu 7 t an. Dafür wurde auch der dazu passende Schwenkantrieb neu konstruiert und in der Folge alle anderen Antriebe modifiziert. Durch die elliptische Bauform des Kolbens dient dieses integrale Bauteil sowohl der linearen Bewegung als auch als Drehmomentstütze. Daher sind keine weiteren Bauteile mit einer Verzahnung notwendig. Das bedeutet weniger Bauteile, weniger Spiel, weniger Verschleiß, weniger Wartung und damit weniger Kosten. Dafür ein Mehr an Losbrechkraft durch die noch niedrigere Bauhöhe. Unterhalb des neuen robusten Schwenkantriebs ist nun auch der hydraulische Kinshofer-Schnellwechsler in der verstärkten Variante KHS03HD für Bagger zwischen 4,8 t und 6,5 t Dienstgewicht erhältlich. Dieser Wechsler ist Lehnhoff-kompatibel. Die rein mechanische Verriegelung mittels Feder (einfach wirkender Zylinder) wurde nun um eine hydraulische Verriegelung ergänzt (doppelt wirkender Zylinder). Denn Sicherheit genießt bei Kinshofer allgemein höchste Priorität.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=196&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel