Anzeige

Neuer Geschäftsbereich

Volvo Group gründet Elektro-Sparte

Göteborg/Schweden (ABZ). – Die Volvo Group gründet den Geschäftsbereich Volvo Energy neu, mit der Sparte soll die Entwicklung im Bereich Elektromobilität vorangetrieben werden. Der neue Geschäftsbereich soll die Volvo Group mit Batterielösungen unterstützen sowie ein Angebot für Ladeinfrastruktur bieten. "Bei unseren Kunden besteht ein großes und wachsendes Interesse an Elektrofahrzeugen und -maschinen. Dies ist natürlich sehr positiv, da es den Übergang zu nachhaltigeren Verkehrslösungen beschleunigt. Unser Ziel ist es, unseren Kunden die wettbewerbsfähigsten Lösungen für die Elektrifizierung anzubieten, samt Batterien und Ladeinfrastruktur. Mit Volvo Energy betrachten wir den gesamten Lebenszyklus ganzheitlich, was sowohl dem Geschäft als auch der Gesellschaft unserer Kunden insgesamt zugute kommt", sagt Martin Lundstedt, Präsident und CEO der Volvo Group.

Das Angebot der Volvo Group an Elektrofahrzeugen und -maschinen reiche bereits heute von Stadtbussen und -lastwagen für die Abfallwirtschaft, den Bau und die städtische Verteilung bis hin zu Kompaktbaggern und Ladern. Die Einführung zusätzlicher Elektrofahrzeuge und damit verbundener Dienstleistungen werde mit hohem Tempo fortgesetzt, in diesem Jahr sollen noch Schwerlastkraftwagen für regionale Transporte oder Bauarbeiten vorgestellt werden. Volvo Energy werde sowohl eine interne Rolle bei der Bereitstellung von Batterien und Ladelösungen für die anderen Geschäftsbereiche der Volvo-Gruppe spielen, als auch eine externe Rolle bei der Bereitstellung von gebrauchten, wiederaufbereiteten und überholten Batterien für Kunden Joachim Rosenberg, Mitglied der Geschäftsleitung der Volvo Group und Vorsitzender von UD Trucks, wird den neuen Geschäftsbereich leiten.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel