Neuer Quattric II Bohrer

Höchstleistung in armiertem Beton

Betonbau und Stahlbetonbau
Besonderen "Biss" in Beton, hohe Robustheit bei Armierungstreffern, schnellen Bohrfortschritt und hohe Lebensdauer bietet der neue Quattric II Hammerbohrer. Abb.: Fischer

Waldachtal (ABZ). – Speziell für das Erstellen von genauen, zulassungskonformen Bohrlöchern in armiertem Beton bietet Fischer jetzt den neuen SDS Plus Bohrer Quattric II. Namensgebend ist er ein 4-Schneider, der ein exakt rundes Bohrloch erzeugt. Seine innovative Technologie soll den Bohrfortschritt beschleunigen und den Verschleiß reduzieren.

Eine höhere Bohrleistung und Lebensdauer biete der neue Quattric II im Vergleich zum bisherigen Fischer Hammerbohrer mit SDS plus-Aufnahmeschaft. Die Weiterentwicklung steigere die Bohrleistung um bis zu 18 %, erhöhe die Lebensdauer in Beton um bis zu 25 % und erreiche eine um bis zu 150 % größere Lebensdauer bei Armierungstreffern. Der Bohrer ist in den Durchmessern 5 bis 32 mm und in den Arbeitslängen 50 bis 950 mm verfügbar. Beschleunigt werde der Bohrfortschritt durch massive Hauptschneidkanten aus Hartmetall. Ebenso sorge die neue doppelte Bohrwendel für zügiges und kräfteschonendes Bohren sowie eine höhere Lebensdauer und zusätzlich besseren Bohrmehltransport auch bei Bohrungen nach unten oder bei feuchtem Bohrmehl. Das verstärkte Kernstück erhöhe zudem die Stabilität beim Bohren.

Sein Vollhartmetallkopf bei Durchmessern bis zu 10 mm macht den Quattric II nach Herstellerangaben robust gegen Verschleiß und erhöht die Standzeiten. Verschleißmarken im Bohrerkopf zeigen gemäß Prüfgemeinschaft Maurerbohrer (PGM) die Verschleißgrenze an und somit, ob das Werkzeug noch zum Bohren dübeltauglicher Löcher geeignet ist. Dadurch wird die Prozesssicherheit erhöht. Zudem verhindern Armierungsfasen im Bohrerkopf ein Einhaken in Armierungen und erleichtern das Bohren in bewehrtem Beton. Die Schultern der Bohrspitze optimieren die Robustheit bei Armierungstreffern und sollen die Bohrleistung in Beton verbessern. Die scharfe Zentrierspitze erleichtert ein punktgenaues Positionieren und Anbohren. Auch auf glatten Oberflächen wird dabei ein Verlaufen vermieden. Der Bohrer wird in Deutschland hergestellt und verfügt über das PGM-Qualitätssiegel für geprüfte Fertigung und Qualität sowie nachweislich sichere Dübelverbindungen in Beton, Stahlbeton, Vollziegel und Kalksandstein. Zusätzlich kann der Quattric II in Naturstein angewandt werden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Brandschutz, Rotenburg (Wümme)  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Elmshorn  ansehen
Ingenieure (m/w/d) Architektur/Bauingenieurwesen..., Hannover  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Betonbau und Stahlbetonbau bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen