Anzeige

Optimas

Verteilschaufel ist besonders präzise

Die Optimas Finliner 1,4 m³ ist Herstellerangaben zufolge ein Allrounder im Straßen- und Leitungsbau und im kommunalen Bereich.

Saterland/Ramsloh (ABZ). – Eine günstige Alternative zu Schwenkladern bzw. zur Seitenkippschaufel ist nach Angaben des Herstellers Optimas die Material-Verteilschaufel "Finliner". Die Schaufel sei ein Anbaugerät z. B. für Radlader, Teleskoplader oder Schlepper und werde über die passende Schnellwechselplatte am Trägergerät montiert. Mit ihr sei es sehr einfach, Beton, Sand, Splitt, Schotter oder anderes Material exakt dosiert über ein Förderband präzise an den vorgesehenen Stellen einzubringen. Die Menge des Materials könne der Fahrer über die Geschwindigkeit des Förderbandes bzw. die Fahrgeschwindigkeit des Trägergerätes exakt dosieren. Die Einsatzbereiche sind vielfältig, z. B. im kommunalen Bereich, Straßen-, Leitungs- und Sportplatzbau. So sei sie eine günstige Alternative zum Bankettfertiger und könne Schotter und Splitt im Bankettbau bzw. der Bankettpflege verteilen und gleich auf Höhe einbauen. Auch das Absanden von Gräben, Drainagegräben und Leitungen oder das Befüllen von Sandschläuchen und Sandsäcken im Hochwasserschutz sei möglich. Weitere Möglichkeiten der Einbringung von Material zählt Optimas auf: Streusalz in Salzbehälter, Hackschnitzeln in Pflanzstreifen, Fundament- u. Rückenstützbeton beim Bau von Randeinfassungen, Mutterboden im geplanten Grünstreifen und Asphalt bei Reparaturarbeiten.

Die Material-Verteilschaufel spare Zeit und Material. Weitere Vorteile seien eine schnelle Montage, die exakte Dosierung, die Arbeitserleichterung und einfache Bedienung, die Möglichkeit der Selbstbeladung oder Fremdbeladung durch Lkw oder Radlader sowie ein geringer Platzbedarf, da der Radlader parallel zur Abladestelle fahre. Die Schaufel ist in zwei Größen erhältlich, mit einem Fassungsvermögen von 1 m³ oder 1,4 m³. Die Variante mit 1 m³ Fassungsvermögen könne wie eine normale Schaufel direkt vom Lkw oder einem zweiten Radlader befüllt werden. Die 1,4 m³ Ausführung habe eine größere Ladeöffnung. Dadurch sei sie einfacher von einem Lkw oder Radlader zu befüllen. Ab sofort bietet Optimas die Variante auch mit Linksauswurf an. Grund dafür seien schlechte Sichtverhältnisse zur rechten Seite beim Einsatz mit Teleskoplader.

Optimas stellt an Stand F-West-W121 (Travemünder Straße) aus.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel