Anzeige

Partner für den GaLaBau

Spezialwerkzeuge erleichtern Arbeit

Gut geeignet für Waldrodungsarbeiten und das Auflockern von stark gebundenem Material: der Roderechen von HS-Schoch.

Lauchheim (ABZ). – Weil mit dem richtigen Werkzeug vieles leichter und schneller von der Hand geht, entwickelt und produziert die HS-Schoch Gruppe mit den Tochterfirmen ZFE GmbH und bsg GmbH, auch für den Garten- und Landschaftsbau entsprechende Spezialwerkzeuge.

Großen Wert legt das Unternehmen dabei nach eigener Aussage auf Funktionalität und Verschleißfestigkeit. Auch teure Ausfallzeiten gelte es, mit den standfesten Geräten der HS-Schoch Gruppe zu vermeiden. Neben Standardlösungen bietet das Unternehmen auch kundenspezifische Lösungen an. Aus diesem Grund hat der Anbaugerätespezialist und Verschleißexperte speziell für Rodungsarbeiten einen Wurzelhobel entwickelt, den "HS-Wurzelkönig".

Mit diesem Gerät lassen sich Baum-stümpfe und Wurzelstöcke samt Seitenwurzeln schnell, effizient und kostengünstig roden, versichert der Hersteller. Anwender müssten keine Fräsen oder Spezialmaschinen einsetzen.

Die Hobelfunktion schneidet die Wurzeln in brennholzartige Stücke, die nicht mehr geschreddert oder in der Deponie entsorgt werden müssen. Im Gegensatz zum Fräsen, bei dem Steine, Wurzelstücke und andere Kleinteile aufgewirbelt werden, erlaube der Wurzelhobel auch innerorts ein sicheres Arbeiten. Zudem werde der Boden beim Abhobeln der Wurzelstöcke so stark aufgelockert, dass Nutzer nach dem Entfernen der Wurzelstöcke sofort mit der Neupflanzung beginnen könnten. Nicht zu unterschätzen sei zudem das geringe Eigengewicht des Wurzelhobels: Er sei leicht zu handhaben und könne einfach transportiert werden. Für den Anbau ist keine besondere Baggerhydraulik erforderlich, verspricht HS-Schoch. Der Wurzelkönig lasse sich an alle marktüblichen Schnellwechselsysteme, Baggergrößen und Mini-Bagger ab 1,5 t anbauen.

Selbiges gelte für den HS-Roderechen: Er werde vornehmlich für Waldrodungsarbeiten und das Auflockern von stark gebundenem Material eingesetzt. Auch, wenn Wurzeln komplett entfernt werden müssen, habe sich das Werkzeug als hilfreicher Unterstützer erwiesen. Je nach Einsatzgebiet könnten Stegabstand und die Anzahl der Zinken individuell bestimmt werden. Auch Ausführungen in Hardox-Verschleißstahl sind möglich.

Auch der Universalgreifer gehört zum Sortiment von HS-Schoch. Er eignet sich nach Angaben des Unternehmens sehr gut, um Felssteine zu versetzen. Ob in Rippen- oder in Langlochschalenblech-Ausführung – der HS-Universalgreifer überzeuge durch hohe Schließkräfte bei gleichzeitig großen Öffnungsweiten. Für schwere Reißarbeiten hat der Anbau-gerätehersteller einen Reißzahn entwickelt, der neben seinen hohen punktuellen Losbrechkräften mit sehr guten Eindringungseigenschaften punkte. Für das Säubern von Wiesen, Gräben und Waldstücken bietet der Hersteller einen speziellen Reisigrechen in verschiedene Ausführungen an. Damit die Arbeitsgeräten lange halten, werden die HS-Anbaugeräte mit dem Esco-Ultralok-Zahnsystem ausgestattet und auf Wunsch aus Hardox-Verschleißblech gefertigt.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 24/2021.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel