Anzeige

PU Flachdachklebeschaum

Neuer Klebeschaum reduziert Verarbeitungszeit

Sika, Baustoffe

Der Schaumklebstoff haftet auf verschiedenen Untergründen zuverlässig, darunter Beton und bituminöse Werkstoffe. Ebenfalls sind Dämmstoffverklebungen untereinander möglich.

Stuttgart (ABZ). – Die Sika Deutschland GmbH präsentierte den neuen PU Flachdachklebeschaum Sika RoofBond. Der Schaumklebstoff ist nach Unternehmensangaben besonders ergiebig und reduziert damit die Verarbeitungszeit um bis zu 30 %. Als besonders emissionsarmes Bauprodukt ist Sika RoofBond gemäß Emicode als EC1PLUS zertifiziert.

Der schnellhärtende, 1-komponentige Schaumklebstoff Sika RoofBond eignet sich besonders zur Befestigung von Wärmedämmstoffplatten auf Dampfsperrbahnen. Die Dämmplatten – ob aus Polystyrol XPS/EPS mit oder ohne bituminöse Kaschierlage, aus mineralvlies- oder alukaschiertem PUR/PIR oder aus hochverdichteter Mineralfaser – lassen sich mit der guten Anfangshaftung des Klebstoffs schnell und zuverlässig ohne Untergrundvorbereitung verkleben. Lagekorrekturen sind innerhalb der Hautbildungszeit von sieben Minuten möglich. Sika RoofBond weist eine gute Haftzugfestigkeit und Windsogstabilität auf und sorgt damit für große Sicherheit bei der Montage. Im Vergleich zu herkömmlichen Produkten ist der Klebstoff besonders ergiebig, dadurch kann bis zu 30 % der Verarbeitungszeit eingespart werden. Zur Verklebung von 15 m² reicht eine Verpackungseinheit von 750 ml. Darüber hinaus wird Sika RoofBond strengsten Emissionsansprüchen gerecht: Der Schaumklebstoff ist emissionsarm und erhält damit das Eurocode-Siegel EC1PLUS.

Bei der Verarbeitung von Sika RoofBond sollte sichergestellt sein, dass der Untergrund trocken, stabil, sauber sowie staub- und fettfrei ist. Für ein ermüdungsfreies und präzises Arbeiten am Dach empfiehlt sich der Einsatz der neuen Schaumpistole Sika RoofBond mit langer Lanze, die auch mit den Schaumkartuschen anderer Hersteller kompatibel ist. Zur Anwendung wird die Dose Sika RoofBond vor dem Schäumen ca. 20 sec. lang kräftig geschüttelt, umgedreht und auf die Schaumpistole geschraubt. Die Dose steht senkrecht in der Pistole und kann somit vollständig geleert werden. Es sollten mindestens drei Klebstoffraupen mit einer Breite von etwa 3 cm/m² appliziert werden. Um die Hautbildung zu vermeiden, sollten die Dämmplatten ca. zwei Minuten nach der Applikation des Schaumklebstoffs auf dem Untergrund angebracht und angedrückt werden.

Für eine anschließende Reinigung ist der Sika Boom Cleaner ideal. Er muss zur Anwendung lediglich auf die Schaumpistole aufgeschraubt werden. Der Reiniger entfernt frisch ausgeschäumten, noch nicht gehärteten Schaum, reinigt die Schaumpistole innen und außen und kann auch zum Anweichen von ausgehärtetem Schaum verwendet werden. Schon nach einer kurzen Einwirkzeit können die Schaumreste mit einem trockenen, sauberen Tuch leicht abgewischt werden.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 19/2018.

Anzeige

Weitere Artikel