Anzeige

puren

Aufsparrendämmungen stehen im Fokus des Messeauftritts

Puren, BAU München

Die neue handliche Aufsparrendämmung puren Perfect.

Überlingen (ABZ). – Zur BAU 2019 präsentiert sich puren im neuen Design und mit neuen Produkten. Erstmals auf der BAU steht das Aufsparrendämmsystem puren Perfect im Fokus. Mit diesem besonders handlichen Dämmsystem der WLS 023, das aus einem aluminiumkaschierten PU-Dämmelement mit oberseitig aufkaschierter Unterdachbahn besteht, sind qualitativ hochwertige Steildächer bis zum Niedrigstenergie- bzw. Passivhausstandard realisierbar. Der Überlinger Dämmstoffhersteller, der 2018 sein 50. Firmenjubiläum feierte, gilt u. a. mit dem Produkt purenotherm S für besonders effiziente WDV-Systeme als ein Pionier der PU-Branche. Passend zum Jubiläum rückt das familiengeführte Unternehmen auf dem Messegelände in Halle A1 vor und präsentiert sich damit auf der BAU erstmals in vorderster Front. Puren Secure heißt das neue PU-Flachdach-Dämmelement von puren. Es ist nach DIN EN 13501-1 mit der Brandverhaltensklasse B-s1, d0 klassifiziert und als schwerentflammbar eingestuft. Besonderheit der Dämmung ist die spezielle Oberfläche. Sie bildet im Brandfall eine Schutzschicht aus, die das Feuer hemmt.

Das Dämmelement Secure für Flach- und Gefälledachkonstruktionen gehört zum Anwendungstyp DAA ds (sehr hohe Druckbelastbarkeit) und erreicht je nach Dicke die WLS 026/027. Die Elemente mit umlaufendem Stufenfalz gibt es in den Außenmaßen 1200 x 600 mm sowie 2400 x 600 mm und in Dicken zwischen 80 und 180 mm. Die Kombination mit einer Gefälledämmschicht sowie eine 2-lagige Verlegung sind möglich. Damit sind bei geringer Aufbauhöhe sehr hohe Dämmleistungen bis hin zum Passivhausstandard realisierbar. Secure ist biologisch und bauökologisch unbedenklich und recycelbar.

Mit puren TG präsentiert der Überlinger PU-Pionier eine neue schwerentflammbare Deckendämmung für Tiefgaragen. Die hoch effizienten, feuchte- und schimmelresistenten PU-Elemente (WLS 026/027) sind leicht und passgenau zu verarbeiten und benötigen nur geringe Dicken, um die Forderungen der EnEV zu erfüllen. Das spart Aushub- und Bauvolumen und reduziert Baukosten. Die 1200 x 600 mm oder 2400 x 600 mm großen Platten mit umlaufendem Stufenfalz sind oberseitig mit einem diffusionsoffenen Spezialvlies und unterseitig mit einer hocheffizienten flammenhemmenden Decksicht versehen.

Leicht und sauber: Vor dem Betonieren in die Schalung eingelegt, haften die Platten Herstellerangaben zufolge hervorragend am Beton und benötigen als zusätzliche mechanische Sicherung nur einen Kunststoffdübel pro Platte. Auch im Fall eines nachträglichen Einbaus von unten sind nur wenige Befestige nötig. Unterzüge und Deckenvorsprünge lassen sich einfach, sauber und präzise bekleiden. Ansprechende Optik: Die körnige, raue Oberfläche der flammhemmenden Deckschicht sichert eine ästhetische Untersicht. Anschnitte, Kanten oder Beschädigungen können mit der pastösen Masse puren TG Fix per Walze oder Pinsel an die vorhandene Oberflächenstruktur angeglichen werden. Abschließend empfiehlt sich ein farbiger Anstrich mit einer Silikat-Dispersionsfarbe nach Wunsch.

Mit corepur stellt puren eine spezielle PH-neutrale und metallfreie Dämmstoffplatte für den Betonfertigteilbau vor. Die PU-Dämmplatte verhält sich bei Kontakt mit Frischbeton passiv, bildet keine Säuren und hat keinen Einfluss auf die Betonalkalität.

Zudem ist PU frei von halogenhaltigen und toxischen Treibgasen. Damit ist insbesondere ein neutrales Verhalten der Dämmung in bewährten doppelwandigen Konstruktionen gesichert. Der hervorragende ?D von 0,022 W/mK sorgt im Fertigteilbau für einen zeitgemäßen und schlanken Wärmeschutz.

Mit einlagigen Dämmdicken bis 200 mm sind Beton-Fertigteilkonstruktionen bis in den Passivhaussektor realisierbar. Die mit speziellen metallfreien Verbundfolien beschichteten Platten gibt es in den Maßen 1200 x 600 und im Lang-format 2400 x 600 mm. Verfügbar ist die Dämmung mit stumpfer Kantenaus-bildung einlagig in Dicken von 80 bis 200 mm.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 02/2019.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel