Anzeige

Scharfe Kontrollen zu Schwarzarbeit und Mindestlohn gefordert

Frankfurt/Main (dpa). – Die IG Bau will schärfere Kontrollen zu Schwarzarbeit und Mindestlohn. Das Personal der Finanzkontrolle Schwarzarbeit beim Zoll müsse um 3500 auf 10 000 Stellen aufgestockt werden, erklärte IG-Bau-Chef Robert Feiger vor Journalisten in Frankfurt. Auch die  Einhaltung des Mindestlohns müsse ausreichend kontrolliert werden. Schon heute sei der Zoll bei der Schwarzarbeit mit organisierter Kriminalität konfrontiert, was die Ermittler viel Zeit koste. Feiger wandte sich zudem gegen Pläne der EU-Kommission, die grenzüberschreitende Gründung von Ein-Personen-GmbHs voranzutreiben. Dies sei auch nach Einschätzung der deutschen Bau-Arbeitgeber ein weiteres Einfallstor für Schwarzarbeit.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=281++206&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel