Anzeige

Schwerlastrinne mit markanten Schlitzen

Befahrbare Flächen entwässern

Straßenbau und Verkehrswesen, Wegebau, Entwässerung und Grundwasser

Geradliniges Design zeichnet die Schwerlastrinne Gemini Magna der Richard Brink GmbH & Co. KG aus. Elegante Doppelschlitzroste setzen Akzente auf befahrbaren Flächen.

Schloß Holte-Stukenbrock (ABZ). – Auf Verkehrsflächen wie Höfen, Einfahrten oder Plätzen setzen Rinnen aus Edelstahl besondere Akzente: Die Schwerlastrinne Gemini Magna der Firma Richard Brink sorgt mit ihren Doppelschlitzen für eine zuverlässige Entwässerung und gleichzeitig für eine markante Optik. Sie greift das elegante Design der Roste Gemini auf. Diese zeichnete die Red Dot Award-Jury 2015 mit dem Zusatz "Best of the Best" aus. Auf die Entwässerungstechnik wirken durch den fließenden oder den ruhenden Verkehr enorme Kräfte. Diesen muss sie dauerhaft standhalten. Eine belastbare und zugleich elegante Lösung hat die Richard Brink GmbH & Co. KG mit der Schwerlastrinne Gemini Magna aus 3 mm Edelstahl oder feuerverzinktem Stahl entwickelt. Sie ist mit Materialien wie Pflastersteinen belegbar, so dass nur die beiden Schlitze sichtbar sind. So wird das darunterliegende Entwässerungssystem verdeckt.

Die Gemini Magna setzt sich aus einer Steinschale und dem Rinnenkörper zusammen. Dieser fasst die Schale komplett ein und bildet in Kombination mit deren Wandung den Doppelschlitz des Systems. Mittels Schraubverbindungen lässt sich die Steinschale an der Rinne fixieren. Sie ist standardmäßig für einen 80 mm hohen Belag konzipiert. Je nach Gesamtbreite bietet die Rinne Platz für Einlagen mit einer Breite von 113 mm oder 16 mm. Die Standardlänge der Gemini Magna beträgt 1000 mm. Sie lässt sich durch Verbindungsflansche beliebig verlängern. Auf Kundenwunsch fertigt die Firma Richard Brink die Produktneuheit auch in individuellen Sondermaßen an. Da die Rinne mit Betonankern ausgestattet ist, kann sie sicher in Fundamente eingebunden werden.

ABZ-Stellenmarkt

Bauingenieure (m/w/d), Güglingen-Eibensbach und Karlsruhe  ansehen
https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=345++229++208&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 42/2016.

Anzeige

Weitere Artikel