Soka-Bau verstärkt Zusammenarbeit mit dem Zoll

Wiesbaden (ABZ). - Die Bauwirtschaft ist vergleichsweise stark von illegaler Beschäftigung und Schwarzarbeit betroffen. Soka-Bau hat aus diesem Grund bereits in der Vergangenheit mehrere Maßnahmen  ergriffen. Soka-Bau überprüft die Einhaltung des Mindestlohns,  unterstützt beim Nachunternehmereinsatz und wirkt in regionalen  Bündnissen zur Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler  Beschäftigung mit. Darüber hinaus arbeitet Soka-Bau intensiv mit der  Bundesagentur für Arbeit und dem Zoll zusammen. Die Kooperation mit  dem Zoll wurde diesbezüglich noch verstärkt: Neuerdings werden für  die Risikoanalyse des Zolls eigene Datenauswertungen geliefert, damit dieser noch gezielter als bisher gegen Missstände vorgehen kann.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=385&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel