Anzeige

Stadt der Berge

Mit kompakter Bauweise gepunktet

Die Rockster R1100DS ist in China im Einsatz und verarbeitet Granit mit bis zu 1000 mm Durchmesser. Dabei wird feines, erdiges Material durch die Vorabsiebung und das Seitenaustrageband entfernt, noch bevor es in die Brechkammer gelangt.

Chongqing/China (ABZ). – Umgeben von smaragdgrünen Bergen ist Rocksters Prallbrecher R1100DS seit dem Sommer 2020 im Lohnbrech-Einsatz für die Firma Kebao Construction Machinery Leasing in Chongqing.

Inmitten der Gebirgsketten Daba Shan, Wu Shan und Dalou Shan entstand die Millionenstadt Chongqing auf außerordentlich hügeligem Gelände mit teilweise sehr steilen Straßen, was sich im Namen "Stadt der Berge" (Shancheng) widerspiegelt. Eben diese Gegebenheiten spielten Rockster in die Karten. Das Unternehmen Kebao Construction Machinery Leasing aus Wanzhou/Chongqing ist seit zehn Jahren in der Baumaschinenvermietung tätig und hat sich mit mittlerweile 20 Mitarbeitern stetig weiterentwickelt. Sie kennen die Anforderungen ihrer Kunden sehr gut und verfügen über ein breites Spektrum an Baufahrzeugen, inklusive einem Backenbrecher, sowie einer Grobsiebanlage.

Eines war für Kebao-Geschäftsführer Ran Maohe klar, der neue Brecher muss einfach zu transportieren, zuverlässig und rasch einsatzbereit sein: "Dank der Kompaktheit unseres neuen R1100DS-Prallbrechers ist es uns möglich, die Maschine, inklusive Siebsystem, mit einem gewöhnlichen Tieflader über unsere kurvenreichen Bergstraßen zu fahren. Die Rüstzeiten der Anlage sind aufgrund der abgespeicherten Einstellungen enorm kurz und unsere Maschinisten konnten den Brecher dank des einfachen Handlings sehr rasch bedienen. Wir vermieten unsere Maschinen ausschließlich mit unserem geschulten Personal, was natürlich der Effizienz und Lang-lebigkeit unserer Anlagen zugutekommt." Dass die Handhabung dieser hydrostatisch angetriebenen Maschinen äußerst einfach ist, war für Ran Maohe ein weiteres Entscheidungskriterium für den Rockster-Brecher. "Dieses Antriebssystem ist meinen Maschinisten bekannt von unseren Baggern und Radladern, sie kennen sich mit Hydrauliksystemen gut aus. Mir gefällt daran aber auch besonders der Brecher-Überlastschutz. Der Druck des Hydrostaten passt sich immer dem Leistungsbedarf des Brechers an. Somit kommen keine Stopfer wegen mangelnder Antriebskraft zustande und die Brechleistung ist kontant hoch", erklärt der Unternehmer.

Mit etwa 40 000 t Endmaterial pro Monat ist Firmeninhaber Maohe sehr zufrieden. "Wir brechen im Moment teilweise sehr harten Granit, Basalt und auch Sandstein aus umliegenden Steinbrüchen auf 0 bis 32 Millimeter und sieben diese Körnung noch ab auf 0 bis 5 Millimeter, 5 bis 10 Millimeter sowie 10 bis 32 Millimeter. Somit erhalten wir drei perfekt definierte Körnungen mit hervorragender Qualität. Unser Kunde ist höchstzufrieden." Der neue Rockster-Brecher wird von Kebao natürlich nicht nur für Naturstein-Aufbereitung, sondern auch für Bauschutt-Recycling eingesetzt.

"China erzeugte in den letzten Jahren jährlich mehr als 1,5 Milliarden Tonnen Bauschutt, wobei die Recyclingquote noch unter 5 Prozent liegt. Durch das Recycling mit einer Brechanlage wie unserer R1100DS könnte der größte Anteil dieser Bauabfälle wiederverwendet werden, der positive Effekt für Umwelt und Wirtschaft ist wohl selbsterklärend", ist Ran Maohe überzeugt. Besonders hervorheben möchte er seine Pläne, sich zusätzlich auf die Erzeugung von wasserfesten Unterbaumaterialien zu spezialisieren. "Relevante Abteilungen der chinesischen Regierung haben Gesetze erlassen, nach denen Bauabfälle richtig verarbeitet werden müssen, um danach als Recycling-Baustoffe eingesetzt werden zu können. Das ist unsere große Chance als Besitzer einer solch produktiven und kosteneffizienten Brechanlage", so Maohe.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel