Technische Weiterentwicklung

Neue Backenbrecheranlage erstmals zu sehen

Auf der recycling aktiv wird die neue Brecheranlage BMD RA 700/7 zu sehen sein. Im Bild das bei Anwendern bewährte Vorgängermodell RA 700/6.

Heidelberg (ABZ). – Zur Demonstrationsmesse recycling aktiv in Karlsruhe wird das Unternehmen BMD Baumaschinendienst die BMD RA 700/7 offiziell zum ersten Mal live und in Aktion präsentieren (Freigelände, Stand RT136). Besucher dürfen gespannt sein, was sich die Heidelberger Ingenieure des BMD haben einfallen lassen, um ihrem Anspruch der Technologieführerschaft im Segment "kompakte Brecher, transportabel mit 3-Achs-Abrollkippern" gerecht zu werden. Ebenfalls erstmalig im Einsatz gezeigt wird die neue leistungsstarke Container-Siebanlage CS4. Die Siebanlage aus dem Hause BMD ermöglicht – laut Herstellerangaben – eine einfache und schnelle Siebung in drei Fraktionen von Aushub, gebrochenem Bauschutt, Naturgestein, Sand und vielen anderen Materialen. Clemens Hubert, Geschäftsführer BMD Baumaschinendienst, erklärt: "Unsere neue Backenbrecheranlage vereint die bewährte und ausgereifte Technik des Vorgängermodells mit neuen benutzerorientierten Detaillösungen sowie einer kontinuierlichen Modellpflege. Ich bin gespannt, wie unsere Kunden auf die Neuentwicklungen reagieren werden." Viele Kunden der Recycling- und Rohstoffbranche setzen seit Jahren auf die kompakten containermobilen Brecher aus dem Hause BMD. Kenner schätzen die Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit sowie den guten BMD-Service rund um die Maschine. Auch das für diese Maschine optionale bzw. nachrüstbare Raupenfahrwerk wurde komplett überarbeitet und ist mit einem neuem Antrieb ausgestattet.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=163++131&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 16/2017.

Weitere Artikel