Anzeige

Volvo Construction Equipment

Analyse steigert Effizienz

Die Ergänzung der Volvo "Insight Reports" verspricht Kunden eine Basis für besseres Flottenmanagement mit effizienterem Maschineneinsatz.

Mit der Einführung des Produktivitätsreports optimiert Volvo Construction Equipment (Volvo CE) die Betriebseffizienz seiner Kunden. Der neue Fuhrpark-Analyseservice unterstützt die Produktivität. Er kann nach Angaben des Unternehmens maßgeblich dazu beitragen, Kosten pro Tonne zu senken.

Ismaning (ABZ). – Telematikdaten sind ein leistungsfähiges Mittel zur Verbesserung von Effizienz und Verfügbarkeit des Maschinenparks, solange keine "Überfrachtung" mit Daten den schnellen Zugriff auf die relevanten Informationen verhindert. Der neue "Insight Report" ergänzt den im Jahr 2016 eingeführten Kraftstoffeffizienzreport und die im Jahr 2018 eingeführten Zustands- und Übersichtsberichte. Damit intensiviert Volvo CE die Unterstützung seiner Kunden in puncto eines effizienteren Managements der Betriebskosten. Das Unternehmen hat nun alle vier Berichte in einem Gesamtpaket unter dem Namen "Insight Reports" zusammengefasst. Der Kunde kann mit Analysen jeden Bericht der individuellen Situation anpassen, um eine höhere Rentabilität zu erreichen, erklärt das Unternehmen.

Anhand der von den Maschinen übertragenen Telematikdaten würden die "Insight Reports" Verbesserungsmöglichkeiten ermitteln. Das Telematiksystem CareTrack verarbeite automatisch tausende Maschinendatensätze zu aussagekräftigen Berichten, die dem Kunden wöchentlich oder monatlich per E-Mail zugesandt würden. Durch das Sammeln detaillierter Daten und die Aufbereitung in einem leicht verständlichen Format müssten Kunden weniger Zeit damit verbringen, mühsam komplexe Maschineninformationen zu durchsuchen. Durch die Daten könnten Kunden die Nutzung ihrer Maschinen besser nachvollziehen und anhand dessen fundierte Entscheidungen zur Steigerung der Gesamtrentabilität treffen. Der neue Produktivitätsreport dokumentiere, wie viele Tonnen Material umgeschlagen wurden. Dadurch habe der Kunde einen guten Überblick über die Betriebskosten und könne z. B. bei der Ausschreibung von Aufträgen besser kalkulieren. Dieser Bericht sei für knickgelenkte Volvo-Dumper und Radlader mit integriertem Wiegesystem verfügbar und erleichtere das Messen der Produktivität sowie die Durchführung der erforderlichen Schritte zur Reduzierung der Kosten pro Tonne. Damit ermögliche der Produktivitätsreport die Berechnung der Effizienz durch die Kombination von Produktivitäts- und Kraftstoffverbrauchsdaten wie dem Materialumschlag in Tonne pro Liter, den Kraftstoffkosten pro Tonne oder der Auslastung der Nutzlast.

Der Zustandsreport informiert über den Zustand der Maschine und soll ungeplante Ausfallzeiten und Reparaturkosten reduzieren. Dieser Report enthält auch technische und fahrbedingte Warnmeldungen und empfiehlt Maßnahmen, die unnötige Beanspruchungen an der Maschine zu reduzieren. Die Analyse des unsachgemäßen Umgangs mit der Maschine ermöglicht es den Kunden, Probleme frühzeitig zu diagnostizieren und entsprechende Korrekturen zum Schutz ihres Maschinenparks einzuleiten. Mit den wöchentlich zugesendeten Diagnoseinformationen können sie ihre Betriebsabläufe optimieren und Ausfallzeiten minimieren.

Mit Hilfe des Kraftstoffeffizienzreports können Kunden den Kraftstoffverbrauch verringern. Er bietet eine Gesamtübersicht über die Effizienz des Maschinenparks. Der Bericht ermittelt Maschinen, die nicht optimal eingesetzt werden und zu hohe Kraftstoffkosten verursachen. Durch ihn lässt sich auch der Fortschritt bei der Erreichung der Unternehmensziele verfolgen, unter Verwendung von bis zu acht Kennzahlen gemäß der spezifischen Unternehmensstrukturen. Der Bericht beinhaltet darüber hinaus die budgetierten Kraftstoffkosten, um potenzielle Kosten und Einsparungen aufzuzeigen.

Die Schlüsselinformationen zu Zustand, Kraftstoffeffizienz und Produktivität eines Maschinenparks werden im Übersichtsreport dargestellt, anhand dessen sich der Kunde ein Gesamtüberblick verschaffen und Trends erkennen kann. Alle Punkte, die Maßnahmen erforderlich machen, sind markiert, sodass der Kunde die Betriebsabläufe optimieren, neue Arbeitsweisen einführen und Probleme abstellen kann, bevor es zu Ausfallzeiten kommt.

Die "Insight Reports" ermögliche es Kunden, die Verfügbarkeit, die Kraftstoffeffizienz und die Produktivität ihrer Volvo-Maschinen zu verbessern, fasst der Hersteller zusammen. Die Daten seien auch im Excel- und im CSV-Format erhältlich, falls Kunden sie für weitere Auswertungen exportieren möchten. Volvo-Händler würden Kunden dabei unterstützen, ihre Betriebseffizienz zu steigern. Zu den Dienstleistungen gehören z. B. Fahrerschulungen oder Beratungen zum Kraftstoffverbrauch.

Volvo Construction Equipment stellt auf der bauma in Halle C6, an FM.714 und im ICM.200 aus.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=323++327++264&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 14/2019.

Anzeige

Weitere Artikel