Anzeige

Vom Probeeinsatz weg gekauft

Neue Wandschalung überzeugte sofort

Hünnebeck, Baustellen, Handel und Vermietung, Schalungstechnik

Die Platinum 100 steht für eine Schalungsdruckaufnahme von 100 kN/m² durchgängig im Gesamtsystem. Bis zu 3,60 m Schalhöhe lassen sich mit nur einer Tafelgröße herstellen und ohne Restriktionen betonieren – bei nur zwei Ankerlagen.

PASSAU (ABZ). - "Ich bin von den vielen Möglichkeiten und Vorteilen der neuen Platinum 100 Schalung absolut positiv beeindruckt", beurteilt Polier Franz Ronft von der F. Wimmer Baugeschäft und Zimmerei GmbH aus Passau seine ersten praktischen Erfahrungen mit der Wandschalungsinnovation aus dem Hause Hünnebeck. Auf der bauma 2013 hatte der Schalungsspezialist, damals noch unter dem Namen Harsco Infrastructure, das System erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Das Urteil von Franz Ronft und seinen Kollegen wiegt schwer: Gleich nach dem ersten Einsatz beim Neu- und Erweiterungsbau des Landratsamtes Passau-Salzweg hat sich das Bauunternehmen F. Wimmer entschieden, in das Schalungssysem Platinum 100 zu investieren.

Die Baustelle rund um das Passauer Verwaltungsgebäude ist ein höchst anspruchsvoller Mix aus Neubau, Erweiterung und Sanierung, dessen Ziel nicht nur der deutliche Gewinn an Nutzfläche ist. Auch energetisch setzt das Dienstgebäude als Passivhaus neue Standards für öffentliche Gebäude in Bayern. Das Konzept sieht dabei nicht nur eine weitgehende Minimierung des Energieverbrauchs vor, sondern auch die Verwendung nachhaltiger Baustoffe, in erster Linie Holz.

Insgesamt 11,3 Mio. Euro sind für die Gesamtmaßnahme veranschlagt, die bis Anfang 2016 laufen soll und dann auf knapp 23 000 m³ umbautem Raum Platz für rund 160 Mitarbeiter bieten wird. Seit Oktober 2013 entsteht als erster Bauabschnitt im rückwärtigen Bereich auf dem Grundstück des derzeitigen Landratsamtes ein gut60 m langer zwei- und dreigeschossiger Querbau (15,90 m breit). Ein Haupteingang mit Empfangsbereich und Treppe wird als Bindeglied den Neubau mit dem Altbau koppeln. Der Neubau mit 3574 m² Geschossfläche ist vollständig unterkellert (Stahlbeton), der oberirdische Teil entsteht als Holzkonstruktion. Auch die 1170 m² große Vollgeschoss-Aufstockung des bestehenden Altbaus wird ab Ende 2014 in Holzbauweise entstehen. Als weitere Maßnahme ist die Sanierung der vorhandenen Bausubstanz geplant, die dem Passivhausstandard angeglichen werden soll.

Bisher läuft alles planmäßig. Das Stahlbeton-Untergeschoss des Neubaus konnte dank des Einsatzes der Platinum 100 Schalung schnell und wirtschaftlich in den Wintermonaten hergestellt werden. Mit Unterstützung eines Hünnebeck-Schalmeisters hatte die Rohbaumannschaft schnell raus, wie simpel die krangebundene Systemwandschalung zu bedienen ist und welche Möglichkeiten sie eröffnet. Bspw. konnten die 3,49 m hohen Wände ohne Aufstockung geschalt und uneingeschränkt schnell betoniert werden.

Genau darin liegt einer der großen Vorteile der Platinum 100: Mit ihr kann bis zu einer Höhe von 3,60 m mit einer Tafelgröße geschalt werden. Die Schalungsdruckaufnahme beträgt durchgängig im Gesamtsystem 100 kN/m². Anwender können daher bis zu einer Höhe von 3,60 m ohne Restriktionen betonieren; dem hydrostatischen Druck hält die Platinum 100 problemlos und mit nur zwei Ankerlagen stand – derzeit einzigartig für ein Rahmenschalungssystem. Teure Nacharbeiten am Beton entfallen.

Basis des Systems ist ein feuerverzinkter und pulverbeschichteter Stahlrahmen. Die Rahmenhöhe beträgt 14 cm. Belegt ist die Schalung mit einer Vollkunststoffschalhaut – das sorgt für hochwertige Betonoberflächen bei geringem Reinigungsaufwand. Die extrem tragfähige Konstruktion und die innovative Ankertechnik verlangen bei Schalarbeiten bis 3,60 m Höhe 30 % weniger Anker als bisher notwendig. Für weitere Zeit- und Kostenvorteile sorgen die einseitige Ankerbedienung durch nur einen Mann und die Tatsache, dass für Wandstärken von 15 bis 42,5 cm nur ein Ankersystem erforderlich ist. Das sind viele Anwendungsvorteile im täglichen Umgang mit der Schalung die beim Probeeinsatz sofort überzeugten und deshalb auch zum Kauf des Systems führten. "Damit besitzen wir jetzt eine ganz neue, extrem leistungsfähige Generation von Schalung", freut sich Polier Franz Ronft.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=200++180&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 12/2015.

Anzeige

Weitere Artikel