Von einfach bis dual

Kehrmaschinen aus demBaukasten konfigurieren

bema Kompaktmaschinen
Eine Kehrmaschine, die durch ihre Funktionalität glänzt ist die bema 20 Dual. Foto: bema Maschinenfabrik

Voltlage-Weese (ABZ). – Eine Kehrmaschine läuft nicht einfach nur vom Band. Zumindest nicht bei der bema GmbH Maschinenfabrik. Denn alle Produkte werden auftragsbezogen und im Hinblick auf individuelle Kundenwünsche im niedersächsischen Voltlage-Weese gefertigt. Mit den Kehrmaschinen aus dem Baukasten wird dieses bewährte Prinzip nun weiter ausgebaut. Im Bereich der Einstiegsmodelle bema 20 und bema 25 können Kunden die Arbeitsbreite, Kehrwalze, Sammelwanne sowie Ausstattung und Zubehör je nach Bedarf, Einsatz oder Budget zusammenstellen. Eine Nachrüstung ist kein Problem. Hat sich der Anwender zunächst für eine einfache Konfiguration entschieden und bemerkt später, dass ihm in seiner Anwendung Funktionen fehlen, kann er diese problemlos aus dem Baukasten nachrüsten. Das bewährte bema Dual System ist ein neuer Standardbaustein und kann unabhängig von Arbeitsbreite und Kehrwalzendurchmesser ausgewählt werden. Bei dieser Auswahl wird die Kehrmaschine standardmäßig mit einem dritten Stützrad und einer stufenlosen Spindel-Kehrwalzenverstellung ausgestattet. Der Anwender muss bei den preiswerten Anbaulösungen natürlich nicht auf Komfort und Flexibilität verzichten und kann ohne Umrüstzeiten zwischen schmutzaufnehmenden und freikehrenden Einsatz wechseln. Alle Kehrmaschinen aus dem Baukasten überzeugen durch ihre bewährte und robuste Bauweise.

Für die Gehäuse verwendet der deutsche Maschinenbauspezialist hochwertige Bleche, die mit Rohrrahmen und Verstrebungen zusätzliche Stabilität und somit Sicherheit bieten. Kürzlich präsentierte die Firma bema gleich zwei mögliche Dual-Konfigurationen aus dem neuen Baukasten. Eine Kehrmaschine, die ihresgleichen sucht, ist die bema 20 Dual mit einem Kehrwalzendurchmesser von 520 mm für kleinere Trägerfahrzeuge wie z. B. für Hoflader. Ausgestattet mit einer Sammelwanne im Dualsystem inkl. drittem Stützrad und der stufenlosen Spindel-Kehrwalzenverstellung überzeugt das Einsteigermodell mit dem laut Hersteller besten Preis-Leistungs-Verhältnis und großem Sammelwannenvolumen. Dieses liegt je nach Arbeitsbreite bei 148 bis 270 l. Die kleine Duale lässt sich mit optionalen Ausstattungen je nach Einsatz und Bedarf aufrüsten, bspw. mit einer Wassersprüheinrichtung oder einem Seitenkehrbesen.

Ebenfalls aus dem Baukasten erhältlich ist die bema 25 Dual mit einem Kehrwalzendurchmesser von 580 mm. Preis, Leistung und die vielfältigen Ausstattungsmöglichkeiten punkten auch bei dieser Maschinenkonfiguration. Mit einem Sammelwannenvolumen von 245 bis 435 l je nach Arbeitsbreite ist das Kehren von großen Flächen ohne Unterbrechungen möglich. Durch die Schwerlastlaufräder mit einem Durchschnitt von 250 x 50 mm passt sich die bema 25 Dual allen Unebenheiten optimal an.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Maschinist - Baggerfahrer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen