ZUKUNFT HANDWERK 2021

Neues Kongress- und Eventformat entwickelt

München (ABZ). – Vom 9. bis 11. März 2022 findet mit ZUKUNFT HANDWERK das erste hybride Kongress- und Eventformat für das gesamte Handwerk statt. Im Mittelpunkt steht das dreitägige Live-Event im ICM München, das digital flankiert und mit hochkarätigen Experten umgesetzt wird.
Messen und Veranstaltungen
ZUKUNFT HANDWERK richtet sich Gewerke-übergreifend an Handwerksunternehmer, -organisationen und -politik sowie an all jene, die bereits neue Wege gehen oder sich für neue Herausforderungen rüsten möchten. Foto: IHM/Zukunft Handwerk

Von Vordenkern aus dem deutschen Handwerk für Vordenker im deutschen Handwerk: ZUKUNFT HANDWERK im ICM München versammelt im März 2022 erstmals die Köpfe und Zukunftsgestalter des deutschen Handwerks. Die neue Veranstaltung der Gesellschaft für Handwerksmessen mbH (GHM) schafft in hybrider Umsetzung als Live-Event persönlich vor Ort und digital im Netz Sichtbarkeit und Reichweite für wegweisende Trends sowie aktuelle und zukünftige Themen des Handwerks – so das Versprechen der Organisatoren.

Das Konzept richtet sich Gewerke-übergreifend an Handwerksunternehmer, -organisationen und -politik sowie an all jene, die bereits neue Wege gehen oder sich für neue Herausforderungen rüsten möchten. Mit dem Zukunftsformat für Fachbesucher verändert sich auch die bisherige Leitveranstaltung des Handwerks, die Internationale Handwerksmesse (IHM).

Ab 2022 präsentiert sich die IHM zeitgleich mit ZUKUNFT HANDWERK als Publikumsveranstaltung. Kathrin Steinbeck, bisherige Messereferentin der IHM, übernimmt ab sofort die Leitung der Publikumsmesse, die vom 9. bis 13. März 2022 in München stattfindet.

ZUKUNFT HANDWERK zeigt in mehr als 50 Sessions und mit Spezialistinnen und Spezialisten aus der Branche, was das Handwerk bewegt. Auch politische Formate wie etwa die ZDH-Vollversammlung oder das Münchener Spitzengespräch der Deutschen Wirtschaft ergänzen das Programm.

"Ende 2019 fiel die Entscheidung, einen neuen Weg für die IHM einzuschlagen", erläutert Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH).

"Die GHM hat mit ZUKUNFT HANDWERK ein Konzept entwickelt, dass das Handwerk in seiner Gesamtheit, vor allem mit Blick auf künftige Anforderungen, stärkt. Es ist an der Zeit, die zentralen Themen des Handwerks auf neuartige Weise zu präsentieren. ZUKUNFT HANDWERK ist dafür die richtige Plattform."

Zusätzliche Impulse liefert das Programm von ZUKUNFT HANDWERK: Auf drei Bühnen finden während der Laufzeit Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden statt, die digital zugänglich sind und die Teilnehmenden miteinander vernetzen. Inhaltlich liegt das Augenmerk vor allem auf den Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit sowie auf der Nachwuchs- und Fachkräftesicherung. Details zum Programm sowie Tickets für die Veranstaltung gibt es ab Herbst 2021 unter www.zukunfthandwerk.com.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
gartenbautechnische/-n Angestellte/-n (w/m/d) für..., Wiesbaden  ansehen
Technische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich..., Hildesheim  ansehen
Baumkontrolleurin (a), Freiburg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen