Anzeige

Foto: Zeppelin

Ständige Werkzeugwechsel fordern Bagger und Fahrer bei den meisten Abbrucheinsätzen. Mit Hammer, Pulverisieren und Schrottschere zerlegen sie Stahl, Beton und Mauerwerk, mit dem Abbruchsortiergreifer geht es dann ans Trennen und sortierte Aufhalden von Schrott und Schutt, damit so viel wie möglich wiederverwertet werden kann. Für den schnellen Tausch der Anbaugeräte gehören Schnellwechsler schon längst zum Standard, oft kann der Fahrer dabei in der Kabine bleiben, das spart laut Unternehmen Zeit und mühevolles Auf- und Absteigen. Das ganze Programm erhalten Bau- und Abbruchunternehmen von Anbietern wie Zeppelin und Caterpillar, dort profitieren sie von robuster und zuverlässiger Technik und von Beratung, Betreuung und schnellem Service aus einer Hand für das ganze System. Zeppelin bietet deshalb nun auch Flottenmanagement für Anbaugeräte und für praktisch alle Baugeräte an.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 26/2019.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel