Anzeige

All-Car 24

Palfinger-Partner bietet seinen Kunden einen Rundum-Service

Familienbetrieb und seit vielen Jahren Palfinger-Partner ist die All-Car 24 Autohaus GmbH in Laucha, Thüringen. 15 Mitarbeiter unterstützen mit großer Fachkompetenz und Leistungsbereitschaft.

Laucha (ABZ). – Der Palfinger-Servicepartner All-Car 24 in Laucha mit seiner mehr als 30-jährigen Firmentradition ist ein Familienbetrieb wie aus dem Bilderbuch. Mit einem besonderen Fokus auf Dienstleistung werden die Palfinger-Werte im Sinne der "Vorsprung durch Service"-Initiative hier zu 100 % gelebt, wie der österreichische Kranhersteller attestiert. Gegründet wurde das Unternehmen vom Vater der heutigen Geschäftsführerin Nicole Ullrich. 1992 wurde das Servicespektrum um die Reparatur und Wartung von Nutzfahrzeugen aller Art erweitert. Ein Jahr später erfolgte die Umfirmierung in All-Car 24 Autohaus GmbH. 1995 zog das Unternehmen in die komplett in Eigenregie neu erbauten, großzügigen Geschäftsräume am heutigen Standort in Laucha. In ihnen konnten das Pkw-Autohaus mit Service- und Reparaturannahme, die Pkw-Werkstatt sowie der Lkw-Wartungs- und Reparaturbetrieb sowie der ADAC-Pannenstützpunkt unter einem Dach zusammengefasst werden. Seit 1997 rundet der Servicebetrieb für Palfinger-Geräte das Portfolio von All-Car 24 ab. "Wir haben auch schon Sonderfahrzeuge wie Hubtrailer oder spektakuläre Abschlepp- und Bergefahrzeuge gebaut", erzählt Olaf Ullrich. "Jetzt ist unsere Passion das, was wir am besten können – unseren Kunden den besten Rundum-Service zu bieten, den sie bekommen können und den sie von uns erwarten."

"Wir kennen unsere Kunden und ihre Wünsche genau", sagt Nicole Ullrich, die seit 2016 die Geschäfte bei All-Car 24 leitet. Nah am Kunden zu sein, schnelle und unbürokratische Hilfe und die Zufriedenheit mit den hochqualitativ erbrachten Serviceleistungen hat für das Unternehmen oberste Priorität.

Zum Unternehmen von Nicole Ullrich zählen noch weitere Familienmitglieder: Schwester Cornelia Helmich, zuständig für den Annahmeservice aller Reparaturfälle, sowie Mutter Heike Kammel, die an zwei Tagen pro Woche unterstützt. Vater Wilfried Kammel ist bereits im Rentenalter, bringt seine Kompetenz jedoch noch oft bei Sonderauf- und -umbauten, Werkzeug-Spezialanfertigungen und anderen komplizierten Werkstattfällen ein. Besonders stolz sind die Familienmitglieder auf ihre 15 Mitarbeiter: "Ihre große Fachkompetenz und Leistungsbereitschaft, v. a. aber auch ihr unermüdlicher Einsatz für unsere Kunden sind für uns ein unverzichtbares Firmenkapital", fasst Nicole Ullrich zusammen.

"Mein Mann lebt Palfinger", davon ist die All-Car 24-Chefin überzeugt. Die Rede ist von Olaf Ullrich, dem Werkstattmeister, Betriebsleiter und Palfinger Servicechef im Unternehmen. Beiden ist der persönliche Umgang mit ihren Kunden und das Eingehen auf deren individuelle Wünsche sehr wichtig. Dies wird von den Kunden nicht nur mit langjährigen Geschäftsbeziehungen, sondern oft auch mit persönlicher Freundschaft honoriert: "Viele unserer Palfinger-Kunden sind seit vielen Jahren Stammkunden. Weitere Neukunden kommen aufgrund von Weiterempfehlungen zu uns", so Olaf Ullrich. "Wir lassen keinen Kunden im Regen stehen und versuchen stets, eine rasche, effiziente und möglichst kostengünstige Lösung für sein defektes Gerät zu finden." Im Klartext: Wenn es geht, wird repariert. Eine intelligente Fehlersuche setzt All-Car 24 hier vor den kostenintensiven Austausch von Komponenten und Baugruppen.

Geschäftiges Treiben auf dem Hof: ADAC-Pannenfahrzeuge, Lkw, Elektrotransporter und Pkw befinden sich dort. Ein schwerer Baumaterialtransport-Lkw mit Palfinger Kranaufbau PK 21001 L rollt heran. Fahrer Mario Saal ist Disponent bei L.T.G. (Langenlonsheimer Transport GmbH) in Erfurt. Er lässt es sich nicht nehmen, das Kranfahrzeug selbst zur Wartung abzugeben: "Besonders schätze ich bei unserem Palfinger-Partner die kompetente Betreuung und das freundschaftliche Verhältnis – Wir rufen an, können jederzeit kommen. Nach Begutachtung sind Instandsetzungen und jedes andere Problem bis hin zur fehlerhaften Kran-Fernsteuerung ruck-zuck erledigt." Täglich von 7.00 bis 18.00 Uhr stellt All-Car 24 Multitasking-Fähigkeiten unter Beweis, wenn es um konsequente Serviceorientierung und die Zufriedenheit der Kunden geht. Die Leistungsbreite ist beachtlich; zusätzlich zur Ausrüstung als Palfinger Partner verfügt das Autohaus über umfassende Werkstatteinrichtungen für Wartung, Reparatur und Karosserieinstandsetzung von Pkw und Lkw. Und nicht nur das: Sogar Omnibusse, Straßenbahn-Baugruppen und Streetscooter-Elektrotransporter der Deutschen Post werden gewartet und repariert. Spezielle Lkw-Sonderaufbauten und Hydraulikschläuche aus eigener Produktion entstehen ebenfalls in der firmeneigenen 24-Werkstatt.

Zu den hauptsächlichen Serviceleistungen von All-Car 24 zählen in erster Linie die Reparatur und Wartung für Ladekrane, Mitnahmestapler, Abroll- und Absetzkipper sowie Epsilon Forst- und Recyclingkrane. Diese kommen aus Distanzen bis zu 100 km nach Laucha. Rd. 200 bis 300 Wartungs- und Instandsetzungsaufträge an Palfinger Ladekranen, zumeist an Hydraulik- und Elektronikbauteilen, sind pro Jahr zu verzeichnen.

Zu den Kran-Stammkunden zählen außer L.T.G. auch zahlreiche weitere Baustofftransporteure, Steinmetze und Bauunternehmen. Palfinger Stapler kommen von der Öttinger Brauerei in Gotha, einer großen Zahl unterschiedlicher Speditionen wie der Werra-Blitz-Transportgesellschaft und vielen Logistikern der Region. Auch die Stadtwirtschaft Gotha bringt regelmäßig ihre Entsorgungs-Abrollkipper von Palfinger zur Inspektion. Dazu addieren sich noch zahlreiche Reparatur- und Wartungsaufträge bei den Kranfahrzeugen und Staplern der lokalen Kalibergwerke und Bundeswehr-Standorte.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=200&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 20/2019.

Anzeige

Weitere Artikel