Anzeige

Arbeitsmarkt

Arbeitsplätze in Daimler-Getriebefertigung abgesichert

Gaggenau (17.07.2014). - Die Daimler-Beschäftigten am Standort Gaggenau müssen nicht länger um ihre Zukunft fürchten. „Niemand muss sich um seinen Arbeitsplatz sorgen”, sagte der Daimler- Gesamtbetriebsratsvorsitzende Michael Brecht. Betriebsrat und Werksleitung hätten Eckpunkte für eine neue Betriebsvereinbarung vereinbart. In den nächsten sieben Jahren würden 800 Mio. Euro in den Standort investiert, bestätigte ein Daimler-Sprecher. Durch neue Arbeitsplätze werde der Großteil der geplanten Sparmaßnahmen aufgefangen, sagten Brecht und Werksleiter Matthias Jurytko. Daimler lotet derzeit Optimierungsmöglichkeiten in den Lkw-Komponentenwerken in Gaggenau, Mannheim und Kassel aus. Daimler fertigt an den drei Standorten Motoren, aber auch Achsen oder Getriebe für seine Lastwagen. Aktuell läuft bereits ein Sparprogramm für Daimlers Nutzfahrzeugsparte, mit deren Hilfe die Kosten bis Ende des Jahres um 1,6 Mrd. Euro gesenkt werden sollen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel