Anzeige

Autokran AK 46/6000

Arbeitsbühnenvermieter Wendel erweitert Gerätepark

Offizielle Übergabe auf dem Betriebsgelände von Wendel Arbeitsbühnen durch Michael Sendermann (Leitung Vertrieb national) und Manuel Lietz an Dorina Wendel und Holger Stahl von Wendel Arbeitsbühnen (v. l.): Holger Stahl, Dorina Wendel, Michael Sendermann, Manuel Lietz.

Riedstadt-Leeheim (ABZ). – Seit über 60 Jahren entwickelt und produziert die Böcker Maschinenwerke GmbH am Unternehmensstandort im westfälischen Werne leistungsstarke Höhenzugangstechnik für verschiedene Branchen und Gewerke. Auch Arbeitsbühnen-, Kran- und Baumaschinenvermieter setzen auf die robusten Krane in Leichtbauweise, die dank unterschiedlicher Ausführungen und multifunktionalem Zubehör flexibel einsetzbar sind, heißt es von Herstellerseite. Durch ihr stabiles Aluminium- oder Hybridmastprofil sind Auto-, Anhänger- und Raupenkrane von Böcker zudem wartungsarm und prädestiniert für eine langjährige Nutzung auf Baustellen aller Art. Kürzlich erweiterte der PartnerLIFT Betrieb Wendel Arbeitsbühnen seinen Maschinenpark um einen Autokran AK 46/6000 aus dem Hause Böcker. Bei der offiziellen Übergabe des Krans bei Arbeitsbühnen Wendel in Riedstadt-Leeheim erhielten die Mitarbeiter eine Unterweisung in sämtliche Funktionen und Neuerungen des AK 46/6000. Der an Wendel Arbeitsbühnen ausgelieferte AK 46/6000 ist der erste Kran mit neuem Arbeitskorb PK 350-D und 400 Volt E-Antrieb. Erste Gespräche mit Peter Wendel und Holger Stahl fanden bei den Platformers' Days im September 2018 in Hohenroda statt, erstmals ausgestellt wurde der AK 46/6000 mit E-Motor zur bauma 2019 in München.

Aufgebaut auf einem 18 Tonnen oder 26 Tonnen Lkw und ausgestattet mit einem 32 Kilowatt Elektroantrieb sowie einem PTO-Nebenantrieb zeichnet sich der AK 46/6000 durch seinen vergleichsweise geringen Kraftstoffverbrauch und niedrige Emissionswerte aus und punktet mit seiner zukunftsweisenden Umweltverträglichkeit, so der Hersteller. Der neue Elektromotor ist als Zusatzantrieb zum PTO-Nebenantrieb des Lkw verbaut und wird auf der Baustelle über einen 400 Volt Drehstromanschluss betrieben. So entstehen insbesondere bei Arbeiten in Innenstädten während des Kran- oder Bühnenbetriebs weder Lärm noch störende Abgase. Mit einem möglichen 63 A oder 32 A Betrieb nutzt der Kran immer die maximale auf der Baustelle verfügbare Stromstärke und bietet eine starke Kombination aus Leistung, Reichweite und Effizienz, teilt der Hersteller mit.

So hebt der AK 46/6000 hohe Lasten bis 6 Tonnen und erreicht Ausfahrlängen bis 44 Meter (optional 46 Meter). Mit einer Reichweite von bis zu 26 Meter bei 1000 Kilogramm Last glänzt der Böcker Autokran gleichzeitig mit einem großen Arbeitsbereich und ist auf Wunsch auch mit hydraulisch ausfahrbarem Ausleger lieferbar. Dank des leistungsfähigen und ausfallsicheren Antriebs über den Elektromotor kann der AK 46/6000 wie gewohnt mehrere Kranfunktionen gleichzeitig ausführen, wie beispielsweise das Drehen und Teleskopieren des Masts während des Hebevorgangs.

Sollte vor Ort kein Stromzugang verfügbar sein, kann der Kran wahlweise über den Nebenantrieb des Lkw-Motors betrieben werden. Im Vergleich zu separaten Dieselmotoren profitiert der Bediener dabei von niedrigen Betriebskosten, geringerem Wartungsaufwand und einfachem Handling. Die von Böcker eingesetzten Lkw Modelle entsprechen dabei immer dem neuesten Stand der Technik und verwenden die modernste Motorentechnologie mit Abgasreinigung und AdBlue-Einspritzung.

Dank Easy-Lock-System ist der Autokran AK 46/6000 innerhalb weniger Minuten zur vollwertigen Arbeitsbühne umgerüstet. Insgesamt drei Personen (beziehungsweise 350 Kilogramm) finden in dem neuen, 220 x 90 Zentimeter großen und um 180 Grad (90 Grad in beide Richtungen) drehbaren Arbeitskorb PK 350-D Platz. Als Arbeitsbühne erreicht die Maschine eine maximale Arbeitshöhe von 40 Metern, bei 350 Kilogramm Korblast eine maximale Reichweite von 27 Metern und bei 100 Kilogramm Korblast eine Reichweite von 33 Metern bei einer Höhe von 15 Metern.

Weiterhin ist der Kran von Wendel Arbeitsbühnen mit einer Kamera am vollhydraulischen Ausleger ausgestattet, sowie einer Farbfunkfernsteuerung mit Vollgrafik Display, einer Vorrichtung zum 6 Tonnen Betrieb, einer Rückfahrkamera und verschiedenen LED-Beleuchtungen. Aufgebaut ist der AK 46/6000 auf einem MAN Lkw Typ 26.320 mit nachgelenkter Hinterachse, wodurch das gesamte Fahrzeug extrem wendig selbst auf engstem Raum agieren kann.

Seit September 2019 ergänzt dann mit dem AK 37/4000, der Nr. 1 in der 7,49 Tonnen Lkw-Klasse, ein weiterer Böcker-Autokran den Mietpark von Wendel Arbeitsbühnen. Der AK 37/4000 eignet sich wie der AK 46/6000 und alle anderen Böcker Krane aufgrund seiner einfachen Bedienung für die Vermietung in unterschiedlichen Einsatzgebieten, wie beispielsweise im Dachbereich, Glas- und Fassadenbau, Hallen- und Stahlbau oder bei Montagetätigkeiten.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel