Baubeheizung für die Sanierung

Wohnen mit Meerblick im Baudenkmal "Neue Prora" auf Rügen

Zeppelin Rental Heizungstechnik Bauprojekte
Die Öl-Lufterhitzer des Typs Jumbo 150 wurden über doppelwandige Stahlsicherheitstanks mit Brennstoff versorgt. Foto: Zeppelin Rental

Der Blick aus dem sechsten Stock schweift über Kiefern hinweg zum schönsten Strand auf Rügen: Ab sofort kommen nicht mehr nur die Bauarbeiter und Handwerker, sondern die Besitzer der Eigentumswohnungen im frisch sanierten Baudenkmal Prora in den Genuss dieses Ausblicks.

Binz (ABZ). – Im Auftrag der Bauherren Iris Hegerich und Gerd Grochowiak entstehen in dem Gebäudekomplex, der eine bewegte Geschichte hinter sich hat, Eigentumswohnungen und ein Hotel mit Eigentums-Apartments. Für die Beheizung der Baustelle in den Wintermonaten sorgte Zeppelin Rental.

Der Gebäudekomplex wurde in den 30er-Jahren von der nationalsozialistischen Bewegung "Kraft durch Freude" als eines von fünf geplanten Seebädern erbaut und sollte 20 000 Menschen beherbergen. Mit dem Beginn des Zweiten Weltkriegs wurden die Bauarbeiten jedoch eingestellt. Übrig blieben acht miteinander verbundene Blöcke, die insgesamt eine Länge von 4,5 km messen. Während der unvollendete Rohbau in der Nachkriegszeit noch von der DDR als Kasernenanlage genutzt wurde, war er seit dem Abzug des Militärs nach der Wende den Kräften des Verfalls ausgesetzt. Nachdem die Bauherren 2012 den ersten der acht Blöcke ersteigert hatten, begannen im Frühjahr 2014 die aufwendigen Sanierungs- und Umbauarbeiten.

Damit die ersten Eigentumswohnungen pünktlich zum Beginn der Strandsaison dieses Jahres übergeben werden konnten, mussten die Bauarbeiten über die Wintermonate hinweg fortgesetzt werden. Dabei wurde die Einhaltung der Bauzeit von den niedrigen Temperaturen sowie der hohen Luftfeuchtigkeit an der Ostsee bedroht. Bereits bei Temperaturen unter 10 °C sind bestimmte Installations-, Putz-, Maler-, Klebe-, oder Verlegearbeiten sowie die Raumaustrocknung kaum mehr möglich. 

Auch die relative Luftfeuchtigkeit spielt bei der Verarbeitung bestimmter Baustoffe im Winter eine wichtige Rolle. Um Bauschäden zu vermeiden, setzte die Wohnen in Prora Vermögensverwaltungs GmbH & Co. KG, die mit dem Projektmanagement für das Bauvorhaben betraut ist, auf die Baubeheizung von Zeppelin Rental. Das Team der Mietstation Hamburg-West unter der Leitung von Sascha Garsztka ermittelte zunächst auf Grundlage der Lagepläne des Projekts sowie unter Berücksichtigung der klimatischen Bedingungen den Bedarf an Heizgeräten. In Zusammenarbeit mit dem Standort Greifswald und dem Vertriebsrepräsentanten Marc Zepperitz sorgte es innerhalb von 24 Std. nach dem Eingang des Auftrags für den Antransport und die Montage der Geräte vor Ort.

Für die systematische Beheizung der neun Gebäudeabschnitte von Block 1 installierte das Team von Zeppelin Rental zunächst je einen großen Öl-Lufterhitzer vor den neun Treppenhäusern auf der Landseite. Da diese Geräte nicht über integrierte Tanks verfügen, wurde die Brennstoffversorgung über je einen doppelwandigen Sicherheits-Öltank gewährleistet. Über flexible Textilschläuche und mithilfe von fünf Ventilatoren des Typs TTV 7000 wurde die erzeugte Warmluft dann von den Geräten über die Treppenhäuser des sechsstöckigen Gebäudes an die verschiedenen Bedarfsorte geführt. Sobald die Heizungsrohinstallation, die Heizkörpermontage sowie die Verlegung der Anbindeleitungen abgeschlossen waren, ergänzte Zeppelin Rental die Lufterhitzer durch mobile Öl-Heizzentralen, um eine energieeffiziente Warmlufterzeugung sicherzustellen. Dazu wurden die Öl-Heizmobile mit dem neu installierten Rohrleitungsnetz vor Ort verbunden. In Zukunft soll ein Blockheizkraftwerk das gesamte Gebäude dezentral mit Energie versorgen.

Über den Zeitraum von November 2016 bis April 2017 stellte Zeppelin Rental insgesamt 13 Öl-Lufterhitzer des Typs Jumbo 150 M, 13 Sicherheits-Öltanks mit einem Tankvolumen von je 1000 l, vier mobile Öl-Lufterhitzer des Typs EC 55 von Biemmedue mit integrierten Tanks sowie zwei Öl-Heizmobile zur Verfügung und verlegte Warmluftschläuche von insgesamt über 350 m Länge. Neben dem Transport und der Montage kümmerte sich Zeppelin Rental auch um die mehrmals pro Woche stattfindende Betankung der Geräte.

Eine besondere Herausforderung stellte die Größe des Gebäudes dar: Die Standorte der Lufterhitzer mussten so gewählt werden, dass der Wärmeverlust der Luft auf dem Weg von den Geräten zu den Bedarfsorten möglichst gering gehalten wurde.

Zugleich sollten die Geräte gut für die Tankfahrzeuge erreichbar sein. Um die Beheizung so energieeffizient wie möglich zu gestalten, wurden während des Rohbaus auch Lufterhitzer im ersten Stock des Gebäudes platziert, die über Ölleitungen vom Tankfahrzeug am Boden mit Brennstoff versorgt wurden. "Zeppelin Rental hat ein schlüssiges Gesamtkonzept für die Baubeheizung entwickelt, das ideal auf unsere Bedürfnisse abgestimmt war", konstatiert das Team des Projektmanagements der Wohnen in Prora Vermögensverwaltungs GmbH & Co. KG. Damit konnten die Bauarbeiten in Teilbereichen des großen Objekts Ende Juni abgeschlossen werden und die ersten Schlüssel ihre Besitzer wechseln.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Städtischen Baudirektor (m/w/d) bzw. Stadtbaurat..., Nordenham  ansehen
staatlich geprüfte/n Techniker/in (m/w/d) der..., Stadland  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen