Bauelemente aus Holz sind gefragt

Bad Honnef (dpa). – Die deutsche Holzindustrie hat im vergangenen Jahr ihren Umsatz leicht um 0,8 Prozent auf rund 36,5 Milliarden Euro gesteigert. Während die Möbelhersteller weniger verkauften als 2019, liefen die Geschäfte für Unternehmen ausgesprochen gut, die von der trotz Corona stabilen Auftragslage der Baubranche profitierten. Mit Fertighäusern, Fenstern, Türen, Treppen und anderen Bauelementen aus Holz setzten die Firmen rund 6,8 Milliarden Euro um, 10,2 Prozent mehr als 2019, wie der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie berichtete. Die Sägewerke meldeten ein Umsatzplus von 6 Prozent auf 5,1 Milliarden Euro.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im..., Hildesheim, Holzminden,...  ansehen
Abteilungsleiter*in (m/w/d) Freiraummanagement für..., München  ansehen
Landschaftsgärtner/in, ausgebildete Handwerker/in..., Italien  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen