Anzeige

Bei Tiefgaragensanierung

Kraftpaket bei kleiner Bauhöhe eingesetzt

Avant Tecno, Bagger und Lader, Kompaktmaschinen

Avant 635 Multifunktionslader mit Palettengabel beim Transport der Big Packs, ein weiterer Lader mit Kehrmaschinenanbauteil.

MÜNCHEN (ABZ). - Tiefgaragen, auch in München, unterliegen einer Rund-um-die-Uhr Belastung und bedürfen zum Erhalt aufwendige Sanierungsarbeiten. Die Firma Süd-Hansa GmbH und Co. KG aus München ist spezialisiert für diese Leistungen. Oberbauleiter Matthias Wiese hat bereits sieben Avant Multifunktionslader in seinem Fuhrpark: "Die Avant Lader sind unverzichtbar für die Sanierung von Tiefgaragen." Die niedrige Bauhöhe des Laders im Verhältnis zur seiner hohen Tragkraft prädestiniert ihn für Arbeiten in Bereichen mit einer niedrigen Raumhöhe. Der Avant 635 hat hier für den Tiefgarageneinsatz lediglich eine Bauhöhe von 198 cm, sodass ein problemloses Arbeiten ermöglicht wird.

Die verschiedenen universell einsetzbaren Anbaugeräte lassen den vielseitigen Einsatz des Lader zu – ob als mobiler Bagger, Hydraulik-Abbruchwerkzeug oder im GaLaBau. Für die Tiefgarage kommen vorwiegend Palettengabeln, Schaufeln, Universalgreifzangen und Kehrmaschinen zum Einsatz. In Teilabschnitten, sicher durch Holzschutzwände nach Arbeitsbereichen abgetrennt, wird der komplette Bodenbelag abgefräst. 3500 m² werden abgeschliffen, die Gebäudedehnfugen, die Chlorid haltiges Wasser führen und damit den Stahlbeton schädigen, werden erneuert. Oberflächen werden instand gesetzt, eine Epoxydharzbeschichtung aufgebracht und Markierungsarbeiten laut bayerischer Tiefgaragenverordnung mit 2,35 m Stellplatzbreite umgesetzt. Viel Material, welches heraus und hinein transportiert werden muss. Der Avant 635, mit einer Hubkraft von 1,1 t und einem Eigengewicht von 1380 kg ist hier ständig im Einsatz. Weitere Lader, ein Avant 420 und ein Avant 525 mit LPG-Gasantrieb, optimal für den Innenbereich, unterstützen ihn dabei. Der abgefräste Bodenbelag wird per Ladeschaufel in Big Packs gefüllt, riesige Supersäcke von 1 m³ Füllvolumen, die bis zu 1100 kg Material aufnehmen können.

An den vier Schlaufen werden sie mit dem Lader auf Paletten transportiert, gesammelt, über die Geschosse nach oben an den Ausgang der Garage gefahren und in Container verladen. Allein im vierten Untergeschoss 48 Säcke Material. Auf dem gleichen Wege erfolgt auch die Anlieferung von einzubauendem Material mit dem Avant 635. Die geringe Bauhöhe von 198 cm, kombiniert mit Kraft und Balance sichern hier eine sorglose An- und Ablieferung in den niedrigen Gängen der Tiefgaragen. Maik Böhm, Polier von Süd-Hansa, zuständig an der Baustelle: "Der Avant ist zuverlässig, er hebt viel, man kann selbst was machen und das alles mit wenig Elektronik." Absolute Mobilität erhält der Bediener durch den Teleskoparm zum Beladen von Containern, das mit einer Zusatzhydraulik versehene Schnellwechselsystem (Multikupplung) macht das Wechseln der Anbauwerkzeuge zu einem schnellen und leichten Spiel. Vier Hydraulikmotoren ermöglichen einen kraftvollen hydrostatischen Allradantrieb. Der Rops-Überrollbügel mit Fops-Sicherheitsdach gewährt größtmögliche Sicherheit im Einsatz.

Die Firma Süd-Hansa steht generell für Bauwerkserhaltung und ist Experte für Tiefgaragensanierungen, weit über den süddeutschen Raum hinaus. Mit einer Stammmannschaft von über 60 Personen arbeiten Vorarbeiter und Poliere aus den Bereichen Maurer, Betonbauer und Maler seit über 55 Jahren an Instandsetzungen und Korrosionsschutzarbeiten an Fassaden, Garagen, Klärwerken und Ingenieurbauwerken. Ständige SIVV-Weiterbildungen (Schutz und Instandsetzung von Betonbauten) der leitenden Mitarbeitern stehen für eine gesicherte Instandsetzung der Bauwerke.

Florian Huppert, Vertriebsleiter von Geith & Niggl, als Vertragshändler von Avant Tecno für den Service und Verkauf den Avant Maschinen zuständig, hat 30 Avant Maschinen in seinem Mietpark: "Für jeden Kunden ist die richtige Maschine da. Ich kann dem Kunden Problemlösungen anbieten, so macht das Arbeiten Sinn und Spaß."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++171&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 28/2015.

Anzeige

Weitere Artikel