Anzeige

Beyer-Mietservice

Lkw-Bühne für Fassadenkunst im Einsatz

Die Lkw-Arbeitsbühne LB 270 T hat eine Arbeitshöhe von 27 m und gehört zur Kategorie der Lkw-Bühnen auf 3,5-t-Chassis.

Bad Vilbel (ABZ). – Bad Vilbel ist ein Beispiel, wenn es um den Begriff Open-Air-Galerie für Graffitis geht. Die Stadt in Hessen stellt legale Freiflächen für Künstler zur Verfügung, und das in enger Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketingverein und privaten Auftraggebern. Für die Realisierung einer Malerei an einer dieser Fassaden war die Lkw-Bühne LB 270 T aus der Mietflotte von Beyer-Mietservice im Einsatz. Sebastian Stehr, der Künstler des insgesamt 19 m hohen Graffitis, engagiert sich für das Projekt "Kunst stärkt 2" des Kunstvereins Bad Vilbel. Das Projekt soll mit Hilfe von Pinsel und Sprühdose bei Jugendlichen die Begeisterung für Kunst wecken. Die Lkw-Arbeitsbühne LB 270 T hat eine Arbeitshöhe von 27 m und gehört zur Kategorie der Lkw-Bühnen auf 3,5-t-Chassis. Damit darf diese Lkw-Bühne auch mit Führerscheinklasse B gefahren werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass auch bei max. Arbeitshöhe die max. Tragkraft von 230 kg im Arbeitskorb zur Verfügung steht. Zudem hat die Bühne eine max. seitliche Reichweite von 16,4 m. So konnte Sebastian Stehr optimal an alle Bereiche der Fassade gelangen, ohne die Bühne nachträglich und mehrfach umzustellen. Die LB 270 T besitzt eine Memory-Funktion zur Auswahl der zuletzt genutzten Arbeitsposition. Ein deutlicher Vorteil bei diesem Einsatz. Denn nach Unterbrechungen war ein erneutes Einstellen der gewünschten Arbeitsposition nicht notwendig und ein zügiges Weiterarbeiten war gewährleistet.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=200&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 34/2018.

Anzeige

Weitere Artikel