Anzeige

Construction Equipment Forum 2018

Wie sieht die "Baumaschine der Zukunft" aus?

In der begleitenden Ausstellung zeigen führende OEMs, Tier-Supplier sowie Technologie- und Softwareprovider ihre Innovationen für die Baumaschinen der Zukunft.

Hannover (ABZ). – Am 9. und 10. Oktober 2018 veranstaltet das Institut für Produktionsmanagement das Construction Equipment Forum 2018. Das Leitthema der Konferenz mit begleitender Fachausstellung lautet: Baumaschinen der Zukunft: Die Innovationsagenda 2025. Praxisnah adressiert werden die vier Themenfelder: alternative Antriebe, Digitalisierung der Baustelle, Automatisierung und zunehmender Wettbewerb.

Gründungspartner der Konferenz sind die Wacker Neuson Gruppe, die Robert Bosch GmbH und die Ammann Group. Die Konferenz soll die Entscheider von Abnehmern, Anbietern und Zulieferern zusammenbringen, um gemeinsame Themen für die Ausrichtung der Bauindustrie der Zukunft zu diskutieren. In der begleitenden Ausstellung zeigen führende OEMs, Tier-Supplier sowie Technologie- und Softwareprovider ihre Innovationen für die Baumaschinen der Zukunft.

Die Konferenz soll die Entscheider von Abnehmern, Anbietern und Zulieferern zusammenbringen, um gemeinsame Themen für die Ausrichtung der Bauindustrie der Zukunft zu diskutieren.

U. a. folgende Entscheider werden mit Redebeiträgen vor Ort dabei sein: Martin Lehner, CEO der Wacker Neuson SE; Klaus Graner, Geschäftsführer der Liebherr-Components Biberach GmbH; Martin Knoetgen, CEO von SANY Europe; Dr. Anton Demarmels, Head of Technology Management bei der Ammann Schweiz AG; Dr. Johannes-Joerg Rueger, Präsident des Geschäftsbereichs Commercial Vehicle und Off-Road bei der Robert Bosch GmbH oder Dr. Markus Schwaderlapp, Senior Vice President Research and Development der Deutz AG.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=357++111&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 31/2018.

Anzeige

Weitere Artikel