Anzeige

Deichsanierung mit gemieteter Maschinensteuerung

Dreidimensional Kosten sparen und Umwelt schonen

Caterpillar, Bagger und Lader, Zeppelin, Erdbau und Grundbau, Modernisierung und Sanierung

Mit Maschinensteuerungssystemen lassen sich Projekte wirtschaftlich und umweltschonend abwickeln.

PLOTHA (ABZ). - Meist fließt sie ruhig dahin, doch bei Dauerregen schwillt die Elbe bisweilen zu einem reißenden Strom an. Nach den Erfahrungen der beiden letzten schweren Hochwasser 2002 und 2013 hat die Landestalsperrenverwaltung des Freistaats Sachsen deshalb die Maßnahmen für den Hochwasserschutz verstärkt. So wird derzeit der linksseitige Elbdeich zwischen Burkhardtshof und Treblitzsch instandgesetzt. Zum Einsatz kommt hochmoderne Miettechnik von Zeppelin Rental.

Die Ansprüche an Baumaschinen sind in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Bauunternehmen erwarten wirtschaftlich und effizient arbeitende Technik, Behörden und Auftraggeber die Erfüllung von Umweltschutzauflagen und Nachhaltigkeit – selbstverständlich bei gleichbleibender oder gar verbesserter Maschinenleistung. Der Fokus der Hersteller liegt deshalb auf der Entwicklung von neuen Baumaschinen mit reduzierten Feinstaub- und Stickoxidexmissionen, die weniger Kraftstoff verbrauchen. Denn nur durch die Kombination dieser Komponenten können gewachsene Anforderungen erfüllt werden. Neben modernsten Motoren – 2014 trat für in diesem Jahr hergestellte Maschinen die Abgasstufe 4 bzw. Tier 4 Final in Kraft – sind auch Maschinensteuerungssysteme eine Möglichkeit, Projekte wirtschaftlich und umweltschonend abzuwickeln. Besonders im Bereich des Straßen-, Kanal-, Böschungs- oder Dammbaus werden häufig Baumaschinen mit Maschinensteuerungssystemen eingesetzt. So auch bei der Instandsetzung des Elbdeichs zwischen Burkhardtshof und Treblitzsch.

An einem Abschnitt der Maßnahme ist ein Cat Kettenbagger mit 3D-Maschinensteuerung von Zeppelin Rental im Einsatz. Gemietet hat ihn die Saxonia Tief- und Straßenbau GmbH. Deren Geschäftsführung arbeitet seit Jahren mit verschiedensten Maschinensteuerungen von Trimble. Da die eigenen Maschinen derzeit längerfristig voll ausgelastet sind, wurde bei der Riesaer Mietstation von Zeppelin Rental ein Kettenbagger angemietet. Gebraucht wird dieser von der Eurovia Verkehrsbau Union GmbH. Das Team um Polier Michael Kleiber erhöht derzeit den Elbdeich und versieht ihn mit einer Spundwand. Außerdem wird die Krone von 1,5 auf 3 m verbreitert. Zwischen 30 000 und 35 000 m³ Erde sind für den Abschnitt, mit dem die Eurovia beauftragt wurde, nötig: Der Stützkörper des Damms besteht aus Sand mit einer Körnung von 0-2 mm, darauf werden noch 20 cm Oberboden aufgetragen. Auch einen Deichverteidigungsweg legen Michael Kleiber und seine Kollegen an, der im Notfall Einsatzkräften zur Verfügung steht sowie als Betriebsweg dient. Ende November soll das Bauvorhaben abgeschlossen sein.

Um die Maßnahme besonders effizient abwickeln zu können, ist der Cat Kettenbagger mit 3D-Steuerung von Zeppelin Rental im Einsatz. Mike Boden, technischer Leiter bei der Saxonia Tief- und Straßenbau GmbH, setzt voll auf diese Steuerungssysteme: "Bei einem Bauvorhaben wie diesem spart man damit definitiv Zeit und Geld." Aus diesem Grund spielt auch bei Zeppelin Rental die moderne Technik eine wichtige Rolle. "Wir investieren kontinuierlich in neue Steuerungssysteme", erklärt Martin Sebestyén, Bereichsleiter Vermietung Cat. "Je nach Kundenbedarf rüsten wir Bagger und Dozer mit einer 3D-Steuerung aus. Außerdem haben wir kürzlich neue Kettenbagger Cat 329 EL mit bereits ab Werk integrierter 2D-Steuerung Cat Grade Control zugeführt."

Bei der Deichsanierung in Sachsen ist eine dreidimensionale Maschinensteuerung die optimale Lösung. Im Vorfeld der Maßnahme wurde das Gelände vermessen und ein digitales Geländemodell erstellt. "Diese Daten übertragen wir an den Bagger und geben so die Soll-Höhe vor", erklärt Mike Boden. "Die Soll-Ist-Position des Baggers wird mit Hilfe zweier GNSS-Empfängermodule auf dem Kontergewicht der Maschine, der Basisstation und der Bedieneinheit ermittelt." Die exakte Höhe der Schneide des Grabenräumlöffels sowie dessen Neigung stellt dann der Bediener der Maschine ein. "Somit fallen kaum Nacharbeiten an, was zu einer großen Zeit- und Kostenersparnis führt", so Mike Boden. Auch Vermessungsarbeiten und damit Personalkosten entfallen, dazu kommen ein geringerer Kraftstoffausstoß und weniger Emissionen durch die reduzierten Fahrten und den geringeren Aufwand der einzelnen Arbeitsschritte.

"Wir sind von der Trimble-Maschinensteuerung überzeugt. Nicht zuletzt, weil eine hohe Verfügbarkeit gewährleistet ist. Sie ist zu Recht eine führende im Markt", sagt Mike Boden von Saxonia. "Die Steuerungssysteme können bspw. auch Daten aus Basisstationen von Fremdherstellern verarbeiten, ohne dass wir aufwendige Einstellungsänderungen an der Baumaschine vornehmen müssen." Und warum die Miete bei Zeppelin Rental? "Der Service und die Zuverlässigkeit stimmen einfach", erklärt Mike Boden. "Moderne Maschinensteuerungssysteme sind in der Vermietung nicht leicht zu finden – kleinere Unternehmen haben sie gar nicht erst im Programm. Deshalb arbeiten wir seit Jahren bundesweit mit Zeppelin Rental zusammen."

Martin Sebestyén von Zeppelin Rental sieht noch einen weiteren Vorteil: "Durch die Zusammenarbeit mit dem auf den Vertrieb von Trimble-Maschinensteuerung spezialisierten Unternehmen Sitech können wir unseren Kunden Zusatzleistungen wie bspw. professionelle Einweisungen anbieten. Wagt man einen Blick in die Zukunft, ist außerdem in den nächsten Jahren ein vermehrter Einsatz von Maschinensteuerungen zu erwarten." Das sieht auch der technische Leiter von Saxonia, Mike Boden, so. "Mittelfristig kann ich mir vorstellen, dass auch auf kleinere Baumaschinen Steuerungen aufgebaut werden . . ."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++198++336&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 41/2014.

Anzeige

Weitere Artikel