Anzeige

Digitale Bohrplanung

Neue Praxis-Software für HDD-Anwendungen entwickelt

LENNESTADT (ABZ). - In den letzten Jahren wurden einige Software-Produkte für die Horizontalbohrtechnik mit unterschiedlichen Präferenzen und Aufgabenstellungen entwickelt und auf den Markt gebracht. Der Einsatzzweck ist die Planung zu vereinfachen sowie den Ablauf der Horizontalbohrungen zu optimieren.

Auswahlaspekte sind beispielsweise die Zusammensetzung der Bohrspülung, die Auswahl der Rohre, Trassenführung, Abstandspositionen, Auftriebsvermeidung, Protokollierung und vieles andere mehr. Nach Ansicht der HDD-Spezialisten von Tracto-Technik entsprach diese Software jedoch häufig nicht den Anforderungen vieler Anwender.

Wesentliche Kenngrößen und die Interaktion von Eckdaten hätten gefehlt. Gerade diese Funktion sei aber wichtig; denn auf Baustellen würden sich häufig spontan die Eckdaten ändern, die nach der Eingabe in das Softwareprogramm in sekundenschnelle neue Ausgangswerte und Berechnungsgrößen liefern muss. Die Erstellung eines solchen Programms setze langjährige Erfahrungen in der Baustellenpraxis voraus. Der Tracto-Technik sei es in Kooperation mit Seeliger Drilling Services, Abu Dhabi nun gelungen, eine extrem leistungsfähige und schnelle Baustellensoftware – HDD-Quick-Planner genannt – zu entwickeln, die praxisgerecht HDD-Bohrplanungs- und -Durchführungsaufgaben bewältigen kann.

Wertvolle Hilfestellungen biete das Programm u. a. für Bohrfirmen, Rohr- und Leitungsbauunternehmen, Bauleiter und Geräteführer, Ingenieur- und Planungsbüros, Stadtwerke und Regionalversorger, Bohr- und Bauexperten sowie Dienstleister.

Jede erfolgreiche Horizontalbohrung erfordert eine fundierte Trassenplanung, die zur größeren Sicherheit und Effizienz sowohl bei der Bohrausführung als auch bei der Kalkulation beiträgt.

Der HDD Quick-Planner ist nach Aussage der Entwickler weit mehr als eine Software, mit ihm soll die HDD-Planung Spaß machen, denn jede Eingabeveränderung zeige sofort die Wechselwirkung mit anderen Parametern an.Alle Einflussgrößen, wie z. B. Bodenart, Oberflächenangaben, Geländemarken, Anbindungspunkte, Fremdleitungen, Sicherheitsabstände, Mindestüberdeckungen, Biegeradien und vieles andere mehr lassen sich aus hinterlegten Berechnungsfunktionen auswählen oder nach Wunsch ändern. Die Daten fließen in die Berechnung der optimalen Trasse ein. Ebenso können alle Bohrparameter für die Bohrspülungskalkulation aus der Datenbank abgerufen werden. Aufgrund der einprogrammierten Datenbasis werden z. B. die Anzahl der Aufweitvorgänge, die Vorschubgeschwindigkeit, die Zugkräfte, die Bohrspülungsbedarfsmengen, das Spülungsvolumen oder auch die Berechnung notwendiger Ballastierungen gegen den Rohrauftrieb angezeigt. Der HDD-Quick-Planner ist zunächst deutschsprachig auf metrischer Basis erhältlich. Eine englischsprachige Version soll noch dieses Jahr erscheinen. Voraussetzung für die Nutzung sind ein PC oder Laptop mit Windows-Betriebssystem sowie Excel ab Version 2007.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=327++264++401&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel