Anzeige

Experte: Bauen auf Friedhöfen könnte Platznot in Städten lindern

Kassel (dpa). – Die Umwandlung von ungenutzten Friedhofsflächen zu Bauland könnte möglicherweise den Platzmangel in Großstädten lindern. Denn ohne neue Flächen stoße die Reurbanisierung - also der Zuzug von Bevölkerung in die Kernstädte - an Grenzen. Das meint zumindest der Kasseler Architektur-Professor Stefan Rettich. Er hat mit Studenten die Umwandlung von Friedhöfen in Berlin betrachtet. Zudem bieten Friedhöfe zunehmend Platz, denn der Trend geht weiterhin zur platzsparenden Urnenbestattung, wie die Verbraucherinitiative Aeternitas festgestellt hat.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel