Anzeige

Gegner des Fehmarnbelt-Tunnels von Anhörung bisher enttäuscht

Lübeck (dpa). - Seit dem 27. Juni läuft in Lübeck das Anhörungsverfahren zum geplanten Fehmarnbelt-Tunnel zwischen Deutschland und Dänemark. Doch die Positionen von Tunnelplanern und Tunnelgegnern liegen nach wie vor weit auseinander. Bislang hätten weder die ökologischen noch die ökonomischen Bedenken gegen das Milliardenprojekt ausgeräumt werden können, sagte Stephanie Göhler von der Initiative "Beltretter" nach dem sechsten Anhörungstermin. Die Gegner des Tunnels fordern weiterhin eine Neubewertung des Bauvorhabens. Am Dienstag wird das Verfahren in Lübeck fortgesetzt.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel