Anzeige

Glöckel

Natursteine für den Wellnessgarten verwenden

Glöckel Natursteinwerk, BAU München

Der Jura-Tosca-Spaltquader eignet sich für den GaLaBau.

Langenaltheim (ABZ). – Auf der BAU 2019 in München (Halle A4, Stand 102) stellt die Fa. Glöckel Natursteinwerk GmbH, Langenaltheim/Bayern Natursteine für den Garten- und Landschaftsbau aus. Glöckel ist seit mehr als 60 Jahren mit stets neuester Technik auf die Herstellung von rustikalen Natursteinen spezialisiert. Mit innovativen Produkten wird dabei kontinuierlich den sich wandelnden Kundenwünschen entsprochen. Als Highlight werden auf der BAU 2019 dieses Jahr die Jura-Tosca-Spaltquader ausgestellt, besonders geeignet für großzügige Garten- und Parkanlagen. Die Steine haben für eine schnelle Verlegung gesägte Lager- und Stoßfugen, Vorder- und Rückseite ist gespalten. Produziert werden die Jura-Tosca-Spaltquader in den Höhen 30 cm, 40 cm, 45 cm und 50 cm.

Außerdem zeigt Glöckel das Limesmauerwerk, getrommelt sowie das Toscamauerwerk, gespalten. Die Steine haben für eine schnelle Verlegung gesägte Lager- und Stoßfugen, gespaltene Vorder- und Rückseite und bei Limesmauerwerk sind alle Kanten rustikal abgeschlagen. Limes- und Toscamauerwerk wird für versetztes Mauerwerk in den Höhen 8, 16 und 24 cm produziert und ist in der Steintiefe 22 cm oder als Vormauerung in 9 bis 11 cm Tiefe in Jura-Marmor und Fränkischem Muschelkalk verfügbar.

Auf modernsten Großspaltanlagen fertigt das Unternehmen die im Garten- und Landschaftsbau beliebte Natursteinserie Glomarust. Das Glomarust-Programm umfasst Mauersteine (15 bis 20 cm bzw. 20 bis 25 cm hoch) und Quader von 30 bis 80 cm Höhe mit naturrauen Lagerflächen für Trockenmauern, Stützmauern, Teichanlagen, Uferbefestigungen usw.

Neben den üblichen allseits gespaltenen Glomarust-Mauersteinen werden auf Wunsch auch gleichmäßigere Mauersteine mit gesägten Köpfen in Jura-Marmor und Muschelkalk angeboten. Für größere Stützmauern sind Jura-Rohblöcke und auch Geomodul-Gabionen (im Werk fertig gefüllt und verdichtet) im Lieferprogramm.

Ein weiterer Produktionsschwerpunkt der Fa. Glöckel liegt in der Herstellung von Bossensteinen, bossierten Verblendern, Winkelecken und Abdeckplatten. Verschiedene Gartenbeläge und Pflastersteine ergänzen das Lieferprogramm. An Materialien werden angeboten: Jura-Marmor, Fränk. Muschelkalk, Main-Sandstein rot, Tali-Sandstein in Gelb und Weiß sowie verschiedene in- und ausländische Travertine.

Zu den Referenzen der Fa. Glöckel zählen u. a. der Spielplatz am Petuel-Park in München, die Außenanlage des neuen Nationaltheaters in Budapest, zahlreiche Jura-Quader-Sendungen zum Legoland Günzburg und die Muschelkalk-Bodenbeläge für die Restaurierung des Brandenburger Tores in Berlin.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel