Anzeige

Hanau verwandelt Ex-Militärkaserne in neues Wohnquartier

Hanau (dpa). - Die Umwandlung von Hanaus größter ehemaliger US-Militärkaserne in ein modernes Wohngebiet geht voran. In wenigen Wochen werden die Arbeiten auf dem rund 50 Hektar großen Gelände in im Stadtteil Wolfgang beginnen, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Das Areal, das seit dem Abzug der US-Armee im Jahr 2008 verlassen ist, soll in den nächsten Jahren zu einem Quartier mit rund 1600 Wohneinheiten werden. Wie es aussehen soll, wurde am Mittwochabend in der Sitzung des Struktur- und Umweltausschusses in Hanau erstmals vorgestellt. Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) sagte: "Das neue Quartier wird Strahlkraft in das gesamte Rhein-Main-Gebiet entfalten." Die Pioneer-Kaserne ist in Hessen eines der größten Projekte, in denen Ex-Militärgelände für die zivile Folgenutzung umgewandelt werden. Im Rhein-Main-Gebiet ist es aktuell das größte Entwicklungsgebiet und für die wachsende Stadt Hanau das größte Wohnbauprojekt der Nachkriegsgeschichte, wie die Kommune erklärte.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=362++409&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel