Hebevorrichtung

Schwere Fenster leicht auf Dächer befördern

Velux Commercial Fensterbau Fenster
Mit der Hebevorrichtung soll sich ein Dachfenster per Kran direkt zur Montagestelle im Dachstuhl transportieren lassen. Foto: Velux Deutschland

Hamburg (ABZ). – Der Transport von großen, schweren Dachfenstern in das Dachgeschoss von Gebäuden ist oft eine körperliche Herausforderung für Baubeteiligte. Schwierige Transportwege machen es nicht einfacher. Velux hat eine Hebevorrichtung entwickelt, um diese Arbeit zu erleichtern. Die Vorrichtung ermöglicht es nach nur wenigen Handgriffen, Velux-Dachfenster mit einem Gesamtgewicht von bis zu 120 kg per Kran schnell, leicht und sicher in ein Dachgeschoss zu befördern. 

Die Montage der Hebevorrichtung funktioniert wie folgt: Sie wird re. und li. am Blendrahmen des Fensters fixiert. Dabei greifen Metallhaken von unten in die Nut des Blendrahmens und werden oberhalb mit dem exzentrisch arbeitenden Schnellspanner festgezogen. Danach wird auf beiden Seiten jeweils ein Hebeband mit Haken oder Schäkel und Sicherheitsbolzen an der Öse befestigt. Per Kran können Handwerker das Fenster anheben und es in die vorbereitete Dachöffnung einsetzen. Nach dem Lösen der Hebebänder ist die Hebevorrichtung nach Velux-Angaben mit wenigen Handgriffen demontierbar und lässt sich das Dachfenster wie gewohnt einbauen. Die Hebevorrichtung eignet sich für alle gängigen Velux-Dachfenster.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Städtischen Baudirektor (m/w/d) bzw. Stadtbaurat..., Nordenham  ansehen
staatlich geprüfte/n Techniker/in (m/w/d) der..., Stadland  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen