Anzeige

Hessen: Mehr Geld für Landesstraßen

Wiesbaden (dpa). - Hessens Landesregierung treibt die Sanierung der Landesstraßen voran. Vor allem die ländlichen Regionen in Hessen sollen davon profitieren, dass die sogenannte Sanierungsoffensive verlängert werde, sagte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) vor Kurzem in Wiesbaden. Start dieses Programms war im Jahr 2016. Es soll nun bis ins Jahr 2025 fortgesetzt werden. Das Land werde in den kommenden Jahren weitere 325 Millionen Euro für die Vorhaben in die Hand nehmen, erklärte der Verkehrsminister. Mit diesen Mitteln sollen zusätzlich 465 Projekte an Landesstraßen umgesetzt werden. Das Finanzvolumen des gesamten Projekts beläuft sich für die Jahre 2016 bis 2025 nach Angaben von Al-Wazir inzwischen auf ein Budget von 930 Millionen Euro. Es gibt 1138 einzelne Sanierungsprojekte. Das Geld komme aus dem Landeshaushalt und nicht aus dem Corona-Sondervermögen.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel