Anzeige

Sponsored post

Hightech-Lösungen für die Wand

Anschlagschale

Grafik: Wienerberger GmbH

Die Poroton-Ziegel und die dazugehörigen Sonderprodukte bilden eine ganzheitliche Lösung für die bestmögliche Errichtung der Gebäudehülle. Bedarfsgerecht konstruiert und einfach in der Verarbeitung, macht der Einsatz nicht nur während der Bauphase in Bezug auf die Kosteneffizienz Sinn, sondern auch im Hinblick auf den langfristigen Energieverbrauch der Immobilie.

Mit dem Systemzubehör entwickelt Wienerberger Hightech-Produkte für die Gebäudehülle. Innerhalb des Systems der Poroton-Ziegel finden sich viele Lösungen, die bedarfsgerecht für jede Herausforderung beim Hausbau einsetzbar sind. Es finden sich viele Sonderziegel, von denen hier drei Komponenten vorgestellt werden.

Ziegelblenden und Anschlagschalen

Um unkompliziert einen wärmegedämmten Anschlag bei Fenstern und Türen zu realisieren, entwickelte Wienerberger die Poroton-Anschlagschale. Der Einsatz dieses, mit Mineralwolle (P-AS) bzw. Phonoterm 200 (P-AS plus) gefüllten Ziegels, empfiehlt sich sogar bei einschaligem Mauerwerk. Denn auch hier wird die Wärmebrückenwirkung auf ein Minimum reduziert.

Dieser Poroton-Ziegel, der zu den Systemlösungs-Komponenten der Poroton-Produktpalette von Wienerberger zählt, versteht sich als Gestaltungselement zum Witterungsschutz. Diese Ziegelschale ist perfekt mit dem Poroton-Laibungsziegeln kombiniert. Er eignet sich sogar zum nachträglichen Anmörteln von einschaligem Planziegelmauerwerk im Laibungsbereich.

Ziel ist es immer eine vor Regen geschützte Lage und gleichzeitig einen sicheren Halt von Blendrahmen zu erreichen sowie eine einfach auszuführende und überprüfbare Fugendichtung zwischen Fenster bzw. Tür und Mauerwerk zu ermöglichen. Für den Verarbeiter ist das Anbringen eine einfache Angelegenheit: Einfach das Mauerwerk vornässen, dann die Ziegelstege und den Ziegelkopf mit Dünnbettmörtel bestreichen und an die Laibung kleben. Jetzt noch lot- und fluchtgerecht ausrichten. Fertig!

Um raumhohen Fenstern einen guten Außenabschluss zu ermöglichen, kommen die Poroton-Ziegelblenden zum Einsatz. Sie bilden die Verbindung von Mauerwerk oder Stahlbetondecken. Als Wärmedämmung mit Ziegelschale sind sie ein unverzichtbares Element für die energieeffiziente Ausführung der Gebäudehülle.

Wärmedämmsturz

Wird ein Sturz in einer Außenwand nicht gedämmt, ist eines sicher: Es entsteht eine Wärmebrücke. Die damit verbundenen Wärmeverluste machen den zusätzlichen Einsatz von Heizenergie notwendig. Im schlimmsten Fall bilden sich Schimmelpilze, weil diese Wärmeverluste auf der kalten Innenwand nicht schnell genug kompensiert werden können.

Der Wärmedämmsturz von Wienerberger beugt hier vor. Er ist für Fenster- und Türöffnungen bei Wandstärken von 30 cm und 36,5 cm geeignet. Sein Dämmstoffkern schützt diesen sensiblen Bereich und ist eine sichere Maßnahme, um Wärmebrücken erst gar nicht entstehen zu lassen. Gleichzeitig ermöglicht der aufzubringende Putzuntergrund ein geringes Risiko für Risse in der Wand, da keine unterschiedlichen Baustoffe verwendet werden, die ein Verformungsverhalten begünstigen könnten.

Sicherer Mauerwerksverband mit Laibungs- und Brüstungsziegeln

Die statische und bauphysikalisch sichere Befestigung von Fenstern im Ziegelmauerwerk ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Schließlich müssen Fenster bzw. Türen und die Wände eine zugfeste Verbindung erzielen, die den Wind- und Nutzlasten standhalten. Wienerberger hat für diese Herausforderungen einen Sonderziegel für Laibungen und Brüstungen entwickelt, der dieses Ergebnis gewährleistet.

Der Wienerberger Poroton-Laibungsziegel lässt sich, durch den mittleren Doppelquersteg des Steines, ganz einfach mit einer Bandsäge teilen. In jeder zweiten Schicht entsprechend verbaut, sorgt der geteilte Ziegel zusätzlich für einen sicheren Mauerwerksverband. Gleichzeitig entsteht eine glatte Anschlussfläche für einen optimalen Putzgrund. Eine aufwendige Vermörtelung und Verzahnung sind nicht nötig.

Auch bei diesem Ziegel hat Wienerberger bereits in der Produktentwicklung höchstes Augenmerk auf die Aspekte der einfachen Verarbeitung, dem kosteneffizienten Einsatz und einer hohen Qualität geachtet. Das gilt auch für den Wärmeschutz, denn der Laibungs- und Brüstungsziegel ist für wärmebrückenfreie Laibungen geeignet und somit auch für KfW-Energieeffizienz-Häuser einsetzbar.

Detaillierte Informationen zu dem Systemzubehör der Poroton-Familie finden Sie hier: www.wienerberger.de/informationen/wand/poroton-systemzubehoer.html

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel